ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
News Hundewelt
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Hunde-Seminare
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen in Deutschland
Neue Produkte
Neu am Markt
Hunde als Helfer
Assistenzhunde, Servicehunde und Signalhunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Tierärzte und Tiermedizin
Medizinische Infos, Tierärzteverzeichnis
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Hunde-Psychologie
Hundepsychologen und Verhaltenstherapeuten
Tier-Versicherung in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Zoofachhandel in Deutschland
Anbieter und Zubehör
Hundepensionen
Anbieter in Deutschland
Hundesalons
Anbieter und Zubehör
Service
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierbestattung
Abschied von einem Freund
Tierfotografen
Ihr Hund im Bild
Tierkommunikation
Anbieter und Veranstaltungen in Deutschland
Urlaub mit dem Hund
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Astrologie für Hunde
Die Sterne für Ihren Hund
Tierheime
Verzeichnis der Tierheime in Deutschland


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Hunde-Seminare» Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V. (BHV)

Das passende Hundetraining zum Schutz vor Giftködern

Immer wieder erregen Giftköderfunde die Gemüter. Unter Hundehaltern grassiert die Angst, dass es irgendwann womöglich das eigene Tier treffen könnte.

Doch dieses Risiko lässt sich minimieren, sagt die Verhaltensbiologin Arianne Ullrich, Inhaberin einer Hundeschule und Pressesprecherin des Berufsverbands der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e. V. (BHV).

Am meisten lernen Hunde im Welpen-Alter. Deswegen gilt es, den Vierbeinern schon zu dieser Zeit elementare Verhaltensweisen beizubringen, auf Abbruchsignale zu hören und auf Kommando zu ihren Herrchen oder Frauchen zu laufen, auch mit Hinblick auf das Anti-Giftköder-Training. „Hundehalter erreichen dann am meisten, wenn die Welpen ihnen vertrauen.

Nur dann zeigen die Tiere ihren Menschen stolz, was sie gefunden haben, statt zu fürchten, dass es ihnen entrissen wird“, erklärt Ullrich. Die Expertin empfiehlt zudem, Hunden so früh wie möglich beizubringen, dass es sich lohnt, etwas aus der Schnauze fallen zu lassen, wenn der Besitzer es sagt: indem die Halter das Fundstück gegen ein Leckerli eintauschen.

Hunde sind auch nur Hunde

Das Anti-Giftköder-Training der Hundeschulen fußt ebenfalls auf einer engen Verbindung zwischen Hund und Halter. „Auch hier versucht man zu erreichen, dass der Hund dem Halter Bescheid gibt, wenn er etwas gefunden hat, statt es einfach zu verschlingen. Im Idealfall lernt der Hund sogar, an einer duftenden Bratwurst vorbeizugehen, selbst dann, wenn das Herrchen weit entfernt ist“, sagt Ullrich.

Die Expertin betont allerdings auch, dass längst nicht jeder Hund alle Trainingsziele erreichen kann: „Fressen ist überlebenswichtig. Es widerspricht dem natürlichen Verhalten eines Hundes, gefundenes Fressen nicht zu nehmen. Daher bleibt auch nach langem, erfolgreichem Training immer ein Restrisiko.“ Glücklicherweise gibt es aber noch einige andere Methoden, um Hunde vor der Aufnahme gefährlicher Substanzen zu schützen.

So lernen Hunde beim Anti-Giftköder-Training auch, einen Maulkorb zu akzeptieren. „Wenn ich unsicher bin, was dort, wo sich mein Hund bewegt, herumliegt, kann ich ihn mit einem Maulkorb wirkungsvoll schützen. Ich sollte ihn dann auch an der Leine führen. Gleichzeitig kann ich mit ihm das Anzeigen üben“, sagt Ullrich.

Für den Fall, dass es trotz aller Vorkehrungen doch einmal zum Unglück kommt und der Hund etwas verschluckt, das eventuell giftig oder schädlich sein könnte, sollte man mögliche Reste einsammeln und zum Tierarzt mitnehmen. „Es empfiehlt sich auch, den Tierarzt umgehend zu benachrichtigen und zu sagen, weshalb man gleich kommt“, erklärt Ullrich. Am besten nimmt man noch eine zweite Person mit, die sich entweder um den Hund kümmert oder fährt.

Wer sich intensiver mit dem Thema auseinandersetzen möchte, dem empfiehlt Ullrich das Buch „Anti-Giftköder-Training: Übungsprogramm für Staubsauger-Hunde“ von Sonja Meiburg, erschienen im Cadmos-Verlag.

IVH




Weitere Meldungen

Online: Ausbildung Tierschutz-BegleiterIn

Die Ausbildung vom 27.01. bis 21.04.2021 ist für alle Personen geeignet, die sich im Tierschutz engagieren: Tierschutzverein, Tierschutzorganisation, Hundetagesstätte, Hundepension, Pflegestelle, Tagespflege, Vorbesucher

[01.11.2020]   mehr »

Immer mehr gefährliche Hunde: Neue Ausbildung soll Tierpfleger schützen

In deutschen Tierheimen sitzen immer mehr auffällige Hunde. Ihre Versorgung ist anspruchsvoll, die Vermittlung schwierig. Die herkömmliche Ausbildung zum Tierpfleger bereitet auf sie kaum vor

[01.11.2020]   mehr »

19. Internationales Hundesymposium von "animal learn" als Webinar

Internationales Hundesymposium vom 13. – 15. November 2020 – dieses Jahr ausschließlich als Webinar bei Ihnen zu Hause!

[01.11.2020]   mehr »

19. Internationales Hundesymposium

Animal learn veranstaltet vom 13. bis  15. November 2020 in Bernau im Chiemgau oder als Webinar bei Ihnen zu Hause das 19. Internationale Hundesymposium

[29.09.2020]   mehr »

Corona-Spürhunde der Bundeswehr

Derzeit läuft ein ganz besonderes Forschungsprojekt der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr im rheinland-pfälzischen Ulmen in Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover

[29.06.2020]   mehr »

17. Internationales Hundesymposium von Animal Learn

Animal Learn veranstaltet vom 16. bis 18. November 2018 in Aschau im Chiemgau das 17. Internationale Hundesymposium

[01.09.2018]   mehr »

Hundetrainer-Lehrgang zum Traumberuf startet im Februar 2018

Mit dem Lehrgang zum Hundetrainer an der Kölner Hunde-Akademie können sich Hundeliebhaber ein zweites Standbein in ihrem Traumberuf aufbauen

[11.01.2018]   mehr »

14. Internationales Hundesymposium

Animal learn veranstaltet vom 13. bis  15. November 2015 in Aschau im Chiemgau das 14. Internationale Hundesymposium

[11.09.2015]   mehr »



Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2020 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction