ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
News Hundewelt
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Hunde-Seminare
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen in Deutschland
Neue Produkte
Neu am Markt
Hunde als Helfer
Assistenzhunde, Servicehunde und Signalhunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde-Psychologie
Hundepsychologen und Verhaltenstherapeuten
Tier-Versicherung in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Hundepensionen
Anbieter in Deutschland
Hundesalons
Anbieter und Zubehör
Service
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierbestattung
Abschied von einem Freund
Tierfotografen
Ihr Hund im Bild
Tierkommunikation
Anbieter und Veranstaltungen in Deutschland
Urlaub mit dem Hund
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Astrologie für Hunde
Die Sterne für Ihren Hund
Tierheime
Verzeichnis der Tierheime in Deutschland


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Tier-Versicherung in Deutschland» Gothaer Tierkrankenversicherung

forsa-Studie zu Tierkrankenversicherungen

Fast die Hälfte (42 Prozent) aller Hundebesitzer in Deutschland mussten ihren Hund schon einmal operieren lassen, wie eine repräsentative forsa-Studie im Auftrag der Gothaer ergeben hat.

Bei 48 Prozent der befragten Hundehalter lagen die OP-Kosten bei über 500 Euro. Sechs Prozent mussten sogar mehr als 2.000 Euro für die Operation ihres Hundes zahlen.

Solche Kosten müssen Hundehalter meist aus eigener Tasche tragen, denn die überwiegende Mehrheit (83 Prozent) hat keine Krankenversicherung für ihr Tier  abgeschlossen.

Dabei machen sich gleichzeitig 78 Prozent der in der Studie befragten Personen Gedanken, wie sie im Ernstfall höhere Tierarztkosten bezahlen sollen. Jeder Vierte fürchtet sogar, in finanzielle Schwierigkeiten geraten zu können, falls eine aufwändigere Operation nötig werden sollte.

Viele Hundebesitzer wollen Risiko selbst tragen

Während eine Haftpflichtversicherung für Hundehalter Normalität und in einer Reihe von Bundesländern sogar gesetzlich vorgeschrieben ist, schließen viele Tierhalter in Deutschland keine Tierkrankenversicherung ab.

Sie sehen bei ihrem Tier keine Risiken (24 Prozent) oder wollen die Kosten für den Tierarzt lieber selbst tragen (43 Prozent). In vielen anderen Ländern ist der Abschluss einer Tierkrankenversicherung hingegen deutlich weiter verbreitet.

„In Schweden, quasi das Pionierland der Tierversicherungen, haben 50 Prozent der Hundehalter eine Krankenversicherung für ihren Liebling abgeschlossen“, erklärt Konrad Göbel, Produktmanager für Tierkrankenversicherung bei der Gothaer.

Zwei bis drei Tierarztbesuche pro Jahr mit Kosten von 100 bis 500 Euro

Dabei gehören regelmäßige Besuche beim Tierarzt auch für deutsche Hundebesitzer zur Tagesordnung, wie die Gothaer Studie ergab: Fast die Hälfte (47 Prozent) aller Hundebesitzer gehen zwei bis drei Mal pro Jahr mit ihrem Tier zum Veterinärmediziner, 17 Prozent sogar mehr als dreimal pro Jahr. Lediglich zwei Prozent gaben an, nie einen Tierarzt zu besuchen.

Dabei fallen für die Mehrheit der Hundebesitzer (55 Prozent) Kosten zwischen 100 und 500 Euro pro Jahr an. „Der Aufwand für eine Operation kann aber deutlich höher sein. In Einzelfällen ist durchaus mit Kosten in Höhe von 4.000 bis 5.000 Euro zu rechnen“, erklärt Göbel.

Mit der neuen Gothaer Tierkrankenversicherung für Hunde können sich Hundehalter diese Kosten erstatten lassen. Kunden können je nach Sicherheitsbedürfnis aus den Produktlinien Basis, Plus und Premium wählen.

Zusätzlich können Hundebesitzer auch noch das Modul „Heilbehandlungen“ abschließen. Damit sind auch alle ambulanten und stationären Tierarztbehandlungen mitversichert.

Neben dem OP-Schutz und der Kostenübernahme für Heilbehandlungen bietet die Gothaer Tierkrankenversicherung für Hunde weitere Unterstützung.

Wenn beispielsweise ein alleinstehender Hundebesitzer ins Krankenhaus eingeliefert wird und der Hund anderweitig untergebracht werden muss, kümmert sich der Versicherer um eine Unterkunft.

Wenn es Streitigkeiten mit den Nachbarn wegen des Hundes gibt, hilft wiederum die telefonische Rechtsberatung, die in allen Tarifvarianten inklusive ist.

Hunde gehören zu den beliebtesten Haustieren der Deutschen. Laut dem Online-Portal Statista leben mehr als neun Millionen Hunde in deutschen Haushalten.

Ihre Besitzer werden immer spendabler: Geht man von der durchschnittlichen Lebenserwartung für Hunde von zwölf Jahren aus, ist mit Gesamtkosten von 12.000 bis 17.000 Euro zu rechnen – Tendenz weiter steigend.

Für die Studie wurden 1.012 nach systematischem Zufallssystem ausgewählte Hundebesitzer ab 18 Jahren in Deutschland repräsentativ befragt.

Die Erhebung lief vom 5. bis 12. Juli 2018 als In-Home-Befragung. Durchgeführt wurde die Erhebung vom der Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen GmbH (forsa).




Weitere Meldungen


Der Trend zum Designerhund und die Folgen

Maltipoo, Schnoodle, Shipoo und Chiweenie: Sogenannte "Designerhunde" sind beliebt und erzielen auf dem Markt hohe Preise. Dabei haben die vermeintlich "perfekten" Hunde häufig mit Krankheiten zu kämpfen

[05.09.2018]   mehr »

Ein Hund, zwei Halter, dreifache Freude – Dogsharing richtig planen

Beim Dogsharing treffen zwei Menschen aufeinander, die sich die Verantwortung für einen Hund teilen. Eine gute Lösung für Tierfreunde, denen die Kraft oder das Geld fehlt, um sich (weiterhin) allein um einen Hund zu kümmern – etwa aufgrund einer Scheidung, eines Jobwechsels oder plötzlich auftretender gesundheitlicher Einschränkungen

[02.09.2018]   mehr »

Tier-Kranken-Versicherung in 2017 gefragter

Hunde und Katzen werden gegen hohe Tierarztkosten immer besser abgesichert

[05.04.2018]   mehr »

Die beliebtesten Hunderassen 2017 in Deutschland

 Größere Rassen werden beliebter, kleinere verlieren offenbar an Zuspruch. Das hat eine Auswertung von Kundendaten der AGILA Haustierversicherung ergeben

[05.01.2018]   mehr »

Gut geschützt – ein ganzes Tierleben lang

Mit dem Gesundheitspass senkt AGILA die Tierarztkosten

[14.01.2010]   mehr »

5 Milliarden für den Hund: Deutsche investieren in Europa am meisten

Auch eine Tierhalterhaftpflicht-Versicherung sollte zum Kostenplan gehören

[04.11.2009]   mehr »

Tierkrankenversicherung AGILA steigert Leistungen

Es sind bereits mehr als 200.000 Hunde und Katzen in Deutschland krankenversichert. Es wird vermutet, dass diese Zahl in den nächsten Jahren noch rapide steigen wird

[04.04.2009]   mehr »

Tierischer Versicherungsschutz: Für Hunde benötigt man spezielle Haftpflichtpolice

Katzen, Kanarienvögel und Meerschweinchen gehören nicht zu den Tieren, die unter die Kategorie "gefährlich" fallen und verursachen kaum größere Schäden

[06.01.2009]   mehr »




Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2018 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction