ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
News Hundewelt
News aus der Welt der Hunde
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Hunde-Seminare
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen in Deutschland
Hunde als Helfer
Assistenzhunde, Servicehunde und Signalhunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Tierärzte und Tiermedizin
Medizinische Infos, Tierärzteverzeichnis
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Hunde-Psychologie
Hundepsychologen und Verhaltenstherapeuten
Tier-Versicherung in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Zoofachhandel in Deutschland
Anbieter und Zubehör
Hundepensionen
Anbieter in Deutschland
Hundesalons
Anbieter und Zubehör
Hundesitter und Hundepensionen in Deutschland
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Service
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierbestattung
Abschied von einem Freund
Tierfotografen
Ihr Hund im Bild
Tierkommunikation
Anbieter und Veranstaltungen in Deutschland
Urlaub mit dem Hund
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Astrologie für Hunde
Die Sterne für Ihren Hund
Tierheime
Verzeichnis der Tierheime in Deutschland


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» Tierschutz

Preisträger Helping Vets 2021: Pfotenhilfe für Obdachlose e.V.

„Für viele Menschen, die auf der Straße leben, ist ihr Vierbeiner der letzte Halt im Leben“, sagt Frank Mörtel, 1. Vorsitzender der Pfotenhilfe für Obdachlose e.V. Entsprechend schwierig wird die Situation, wenn der Hund medizinische Versorgung benötigt, für die der mittellose Halter nicht aufkommen kann.



Pfotenhilfe für Obdachlose e.V.: Dr. Jeannette Pfeffer, Frank Mörtel und Manuela Mörtel-Reviol (von links)
„Um in solchen Fällen helfen zu können, haben wir im November 2019 die Pfotenhilfe für Obdachlose e.V. gegründet. Unser Verein ermöglicht die mobile tierärztliche Versorgung der Fellnasen von sozial schwachen Mitmenschen.“


Durch diesen Einsatz möchte das Team rund um Frank Mörtel und Tierärztin Dr. Jeanette Pfeffer einerseits den Vierbeinern ein gesundes und schmerzfreies Leben ermöglichen, andererseits aber auch den zugehörigen Zweibeinern helfen.

„In vielen Fällen ist der Hund der wichtigste Grund für den Besitzer, selbst noch am Leben festzuhalten. Deshalb geben wir alles, um bedürftigen Menschen ihren tierischen Lebenspartner möglichst lange zu erhalten.“

Ein Engagement, von dem nicht nur der Vierbeiner profitiert    

Die Vereinsarbeit der Pfotenhilfe umfasst die gesamte medizinische Grundversorgung der tierischen Patienten, von der Behandlung akuter Beschwerden über eine dauerhafte Therapie von chronischen Erkrankungen bis hin zu chirurgischen Eingriffen.

Um eine mobile tierärztliche Versorgung möglich zu machen, hat sich der Verein einen ehemaligen Rettungswagen angeschafft und entsprechend der Bedürfnisse einer Tierarztpraxis umgebaut. Mit dem Fahrzeug sucht das Team regelmäßig soziale Einrichtungen auf, um vor Ort die vorab vereinbarten Tierarzt-Termine durchzuführen.

Von den Terminen profitieren allerdings nicht nur die tierischen Patienten: „Manche unserer Kunden kommen zu jeder einzelnen Sprechstunde, selbst wenn dem Hund überhaupt nichts fehlt – einfach, weil sie sich bei uns wohlfühlen“, sagt Pfeffer, die jeden ihrer Kunden und jeden ihrer Patienten gleich behandelt – egal, ob er nun in ihre Tierarztpraxis kommt und für die Leistung zahlt oder ob er mittellos ist und die mobile Versorgung in Anspruch nimmt.

„Viele Obdachlose erwarten von der Gesellschaft gar nicht mehr, überhaupt noch gesehen oder wie ein normaler Mensch behandelt zu werden. Wir gehen mit jedem vorurteilsfrei und zwanglos um und das bedeutet vielen unserer Kunden eine ganze Menge“, sagt die Tierärztin. Ihren persönlichen Antrieb für das Engagement im Verein begründet Pfeffer mit der Überzeugung, dass jeder Mensch in eine solche Situation geraten kann.

„Es gibt keine Garantie dafür, dass ein Leben immer super läuft und es geradlinig seinen Weg geht. An jedem Tag kann ein Ereignis dazu führen, dass man auf einmal ohne alles dasteht.“

Distanz abbauen und Sorgen nehmen    

Das Angebot der Pfotenhilfe für Obdachlose e.V., das neben der medizinischen Versorgung auch die Annahme und Verteilung von Sachspenden wie Hundefutter oder Decken umfasst, wurde von Anfang an dankbar angenommen. Dennoch ist das Team davon überzeugt, dass es noch viel mehr Menschen in Groß-Gerau (Hessen) und Umgebung gibt, die zwar bedürftig sind, die Hilfe des Vereins aber gar nicht in Anspruch nehmen. „Ein Grund dafür ist sicherlich, dass manche Menschen zu viel Stolz oder Angst haben, auf uns zuzugehen und um Hilfe zu bitten“.

Ein mindestens genauso großes Hindernis ist laut Pfeffer aber auch die Angst vor einer schlechten Nachricht: „Mit der Untersuchung durch den Tierarzt ist immer die Sorge verbunden, am Ende mit einer schrecklichen Diagnose dazustehen. Wenn der Hund der einzige Trost und Halt im Leben ist, entsteht fast zwangsläufig eine Distanz zum Tierarzt.“ Durch den lockeren und unbefangenen Umgang mit den Tierbesitzern kann das Team der Pfotenhilfe das Eis in der Regel aber sehr schnell brechen und die größten Sorgen vor der Untersuchung nehmen.

„Und wenn sich der Halter nach der Behandlung voller Dankbarkeit und Freude wieder mit seinem Vierbeiner auf den Weg macht, ist das für uns jedes Mal ein unglaubliches Gefühl. Diese unbeschreibliche Freude in den Augen zu sehen über die Gewissheit, noch eine lange Zeit gemeinsam vor sich haben – das ist es, was uns jede Woche aufs Neue motiviert.“    

Jede Unterstützung kommt dort an, wo sie gebraucht wird    

Die Pfotenhilfe für Obdachlose finanziert sich ausschließlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge, die relativ gering gehalten werden, um sie möglichst vielen Menschen ermöglichen zu können. Genau wie auch das Helping Vets-Preisgeld von 2.000 Euro fließen sämtliche Spenden ausschließlich in die Behandlung der Vierbeiner.

Der Verein ist daher über jeden Kooperationspartner sehr dankbar, der den Verein nicht nur monetär, sondern auch tatkräftig unterstützt. „Aktuell sind wir auf der Suche nach einem Kooperationspartner, der die Außenwände unserer mobilen Tierarztpraxis mit unserem Logo verziert. Wir hoffen, dass dadurch noch mehr Menschen auf der Straße auf unsere Unterstützung aufmerksam werden“, sagt Mörtel, der sich von der Auszeichnung Helping Vets außerdem eine überregionale Präsenz für die Pfotenhilfe für Obdachlose e.V. erhofft.

„Für eine größere Bekanntheit wären wir sehr dankbar, denn das würde uns ungemein helfen, unsere Arbeit auch weiterhin ausführen und ausbauen zu können.“

Pfotenhilfe für Obdachlose e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und berechtigt, Spendenquittungen auszustellen. Detaillierte Informationen über den Verein sowie Hilfsmöglichkeiten sind unter www.pfotenhilfefuerobdachlose.de zu finden.  




Weitere Meldungen

Deutscher Tierschutzbund veröffentlicht Datenauswertung zu Animal Hoarding

50 Fälle von Animal Hoarding wurden dem Deutschen Tierschutzbund im Jahr 2019 bekannt. Die Zahl der gehorteten Tiere erreichte mit fast 4.000 Individuen ihren bisherigen Höchststand

[03.10.2020]   mehr »

Inside Animal Hoarding

The Story of Barbara Erickson and Her 522 Dogs - von Arnold Arluke und Celeste Killeen

[08.09.2020]   mehr »

Hund entlaufen? Schluss mit der Verlustangst

Verlaufen, verletzt, gestohlen oder einfach nur zu freiheitsliebend - es gibt viele Wege, auf denen ein Tier verloren gehen kann

[24.06.2020]   mehr »

Purina spendet an Tiertafeln Futter für Hunde und Katzen im Wert von knapp einer halben Million Euro

Haustiere machen unser Leben einfach glücklicher! Gerade für Menschen, die sich in finanzieller Not befinden, sind sie oft ein ganz besonders wichtiger Halt

[20.12.2018]   mehr »

Vier Pfoten klärt auf: Fünf Irrtümer über Tierheimtiere

Über Tiere aus dem Tierheim gibt es einige Vorstellungen – die wenigsten davon entsprechen allerdings der Wirklichkeit

[19.11.2018]   mehr »

Cartoonist Uli Stein startet Stiftung für Tiere in Not

Die gemeinnützige Organisation des bekennenden Tierfreunds aus Hannover konzentriert sich auf kleine Tierschutzinitiativen im In- und Ausland. Alle Spenden fließen zu hundert Prozent in die Projekte

[23.10.2018]   mehr »

Spenden des zookauf-Shops an das Tierheim Wipperfürth sorgten für tierisch große Freude

Die haupt- und ehrenamtlich engagierten Tierfreunde des Tierheims im nordrhein-westfälischen Wipperfürth hatten Grund zur Freude

[17.10.2018]   mehr »

Arbeits-gemeinschaft Welpenhandel warnt vor illegalem Internethandel

Anlässlich des Welthundetags am 10. Oktober warnt die Arbeitsgemeinschaft Welpenhandel davor, Welpen über das Internet zu kaufen

[10.10.2018]   mehr »



Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction