ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
News Hundewelt
News aus der Welt der Hunde
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Hunde-Seminare
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen in Deutschland
Hunde als Helfer
Assistenzhunde, Servicehunde und Signalhunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Tierärzte und Tiermedizin
Medizinische Infos, Tierärzteverzeichnis
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Hunde-Psychologie
Hundepsychologen und Verhaltenstherapeuten
Tier-Versicherung in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Zoofachhandel in Deutschland
Anbieter und Zubehör
Hundepensionen
Anbieter in Deutschland
Hundesalons
Anbieter und Zubehör
Hundesitter und Hundepensionen in Deutschland
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Service
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierbestattung
Abschied von einem Freund
Tierfotografen
Ihr Hund im Bild
Tierkommunikation
Anbieter und Veranstaltungen in Deutschland
Urlaub mit dem Hund
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Astrologie für Hunde
Die Sterne für Ihren Hund
Tierheime
Verzeichnis der Tierheime in Deutschland


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» News Hundewelt» News Hundewelt 2012

Wohin mit dem Haustier in der Urlaubszeit?

Am 2.4.2012 startet wieder die Urlaubsaktion des Deutschen Tierschutzbundes mit Unterstützung von Pedigree

Seit 18 Jahren ist die Urlaubsaktion Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier des Deutschen Tierschutzbundes und seiner Mitgliedsvereine eine Lösung für diejenigen, die ihr Haustier nicht mit in den Urlaub nehmen können.



Mit diesem Plakat machen die Tierschutzvereine vor Ort Tierhalter auf die Aktion aufmerksam

Alljährlich werden dabei viele tausende engagierte Tierbesitzer und Tierliebhaber, die sich als „Frauchen und Herrchen auf Zeit“ anbieten, zusammengeführt.

Auch dieses Jahr wird der Deutsche Tierschutzbund von Whiskas und Pedigree unterstützt, die sich seit vielen Jahren als Partner der Urlaubsaktion engagieren.


Trotz der bundesweit erfolgreichen Aktion und des umfangreichen Informationsangebots des Deutschen Tierschutzbundes zum Thema „Tier und Urlaub“ werden jedes Jahr in den Sommermonaten fast 70.000 Haustiere – vor allem Hunde und Katzen – von ihren Besitzern ausgesetzt.

Auch die Zahl der abgegebenen Kleintiere, wie Hamster, Meerschweinchen und Ratten, steigt stetig an. Die meisten ereilt dieses Schicksal, wenn ihre Besitzer in die Ferien aufbrechen und sich vorab nicht um das Wohl ihres Tieres kümmern.

„Mit unserer Aktion Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier bieten wir eine ganz konkrete Unterstützung und Hilfe bei der Urlaubsplanung an, und sicher haben wir mit der Beratung viele Tiere vor einem traurigen Schicksal bewahrt“, erklärt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Das Angebot steht jedem Interessierten ab dem 2. April offen.

„Die Urlaubsaktion ist für alle Beteiligten unkompliziert und zugleich praktischer Tierschutz“, so Schröder weiter. „Unsere Mitgliedsvereine und die Helfer vor Ort leisten Großartiges.“ Trotz der Beratung blieben Jahr für Jahr zehntausende Hunde und Katzen, die ausgesetzt würden.

„Tiere auszusetzen ist eine Straftat und die Gerichte sollten die Strafmaße voll ausschöpfen. Das Aussetzen von Tieren ist kein Kavaliersdelikt“, verdeutlicht Schröder.

Für die Tierheime sind die Belastungen besonders hoch. Kommt nun in der Urlaubszeit eine hohe Zahl an Tieren hinzu, geraten die Tierheime an die Grenze ihrer Kapazität und auch finanziellen Möglichkeiten.

So funktioniert die Urlaubsaktion des Deutschen Tierschutzbundes

Die örtlichen Tierschutzvereine bringen bei dieser Aktion Tierhalter zusammen, die sich während des Urlaubs im Wechsel um die vierbeinigen Lieblinge kümmern. Auch Menschen, die kein Tier haben, können vorübergehend eines betreuen.

Von April bis September 2012 können sich Tierbesitzer und Tierfreunde am Urlaubs-Beratungstelefon des Deutschen Tierschutzbundes melden. Dort erfahren sie, welcher Tierschutzverein in ihrer Nähe hilft – ob sie nun ihr Haustier in Pflege geben oder ob sie anderen anbieten möchten, deren Tier aufzunehmen.

Wir raten Interessierten, sich frühzeitig zu informieren und sich um die Unterbringung des Lieblings zu bemühen. Unter der Telefonnummer 0228-60496-27 können von Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr und freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr Fragen im persönlichen Gespräch geklärt werden. Unter www.tierschutzbund.de/urlaubs-hilfe.html sind weitere Informationen zu
finden.

Diejenigen, die ihre Tiere in den Urlaub mitnehmen möchten, bekommen ebenfalls Unterstützung von den Experten. Am Urlaubs-Beratungstelefon und im Internet erhalten sie aktuelle Informationen zu den Einreisebestimmungen der europäischen Urlaubsländer.

Für einige Reiseländer sind bei der Mitnahme von Tieren zahlreiche Ausnahme- und Übergangsregelungen zu berücksichtigen – hier hilft das kompetente Team am Beratungstelefon weiter.

Viele nützliche Tipps, Informationen über Besonderheiten in den europäischen Ländern und Checklisten zur Urlaubsplanung finden sich im aktuellen Faltblatt „Tier und Urlaub“, das der Deutsche Tierschutzbund mit Unterstützung der Marken Whiskas und Pedigree herausgegeben hat.

Das Faltblatt ist bei den örtlichen Tierschutzvereinen kostenlos erhältlich oder kann beim Deutschen Tierschutzbund, Aktion Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier, Baumschulallee 15, 53115 Bonn, bestellt (bitte einen mit 1,45 € frankierten C5-Umschlag beilegen) oder im Internet von der Website www.tierschutzbund.de/urlaubshilfe.html abgerufen werden.

 

Weitere Meldungen

17.05.2022   Studie: Chronische Schmerzen beim Hund   »
13.05.2022   100. Assistenzhund-Anwärterin   »
02.05.2022   Neuerscheinung: Hundezucht   »
11.04.2022   Tierärzte warnen Vergiftung mit alpha-Chloralose   »
08.04.2022   Continental Bulldog: Provisorische Anerkennung als FCI-Rasse   »
15.02.2022   Hunde sind Wölfen ähnlicher als gedacht   »
04.02.2022   Die Biologie der Hunde   »
31.01.2022   tails.com Studie belegt: Hund gibt mehr Halt als Partner   »
12.01.2022   VETogether Ausbildung zum Tierheilpraktiker ab sofort an 5 Standorten möglich   »
20.12.2021   Crowdfunding für Pet Fellows   »
09.12.2021   Bruce Weber. The Golden Retriever Photographic Society   »
03.12.2021   Wolfsblut entwickelt Training Treats mit dem SIXX Welpentrainer und Hundetrainer André Vogt   »
23.11.2021   Im Haushalt lauern Gefahren für Hunde   »
18.11.2021   Tier&Recht-Tag 2021: Vererbtes Leid - Wege aus der Qualzucht   »
03.11.2021   Keine gefährliche Strahlung von Haustier-Trackern   »
29.10.2021   Vergiftungen bei Hund und Katze   »
20.10.2021   Demenz bei Hunden und Katzen: Spezial-Sprechstunde in Hannover   »
14.10.2021   Urlaub mit Hund: Zandvoorts Strand heißt Vierbeiner herzlich willkommen   »
11.10.2021   Preisträger Helping Vets 2021: Pfotenhilfe für Obdachlose e.V.   »
07.10.2021   Qualzucht Evidence Network QUEN der Tierärztekammer Berlin   »
06.10.2021   Salmonellen in Hundekauartikeln – eine Gefahr auch für Tierbesitzer   »
24.09.2021   Die Genetik der Fellfarben beim Hund   »
21.09.2021   Wie die Hunderasse der Samojeden entstand   »
21.09.2021   Lieblingsplätze mit Hund Bayerischer Wald   »
21.09.2021   Webinar: Bissprävention beim Familienhund und tiergestützten Einsätzen   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2022 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction