ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
News Hundewelt
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Hunde-Seminare
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen in Deutschland
Neue Produkte
Neu am Markt
Hunde als Helfer
Assistenzhunde, Servicehunde und Signalhunde
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Tierärzte und Tiermedizin
Medizinische Infos, Tierärzteverzeichnis
Tierschutz
entlaufen, gefunden, Tierheime
Hunde-Psychologie
Hundepsychologen und Verhaltenstherapeuten
Tier-Versicherung in Deutschland
Neuigkeiten und Verzeichnis
Zoofachhandel in Deutschland
Anbieter und Zubehör
Hundepensionen
Anbieter in Deutschland
Hundesalons
Anbieter und Zubehör
Service
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierbestattung
Abschied von einem Freund
Tierfotografen
Ihr Hund im Bild
Tierkommunikation
Anbieter und Veranstaltungen in Deutschland
Urlaub mit dem Hund
Urlaubsziele und Tipps zum Hundeurlaub
Astrologie für Hunde
Die Sterne für Ihren Hund
Tierheime
Verzeichnis der Tierheime in Deutschland


Sie sind hier: » Startseite» Deutschland» News Hundewelt» News Hundewelt 2013

Erfolgreiche 2. Schulhund-Konferenz

Sie sind Spielkameraden, Klassenclowns und Co-Pädagogen zugleich: Schulhunde haben sich in Klassenzimmern bundesweit etabliert. Welche Kriterien dabei wichtig sind, haben die Förderer der hundegestützten Pädagogik auf einer Konferenz diskutiert, die maßgeblich von Mars unterstützt wurde. Im Herbst steht sogar die Gründung eines Berufsverbands an.

Hunderte engagierte Lehrkräfte in ganz Deutschland bringen ihre eigenen Hunde bereits mit in den Unterricht und profitieren von den positiven Effekten auf ihre Schüler. Besonders in Grund- und Förderschulen sind Schulhunde beliebte Co-Pädagogen.


Schulhund-Konferenz 2013
Angesichts dieses Zulaufs haben sich jetzt rund 90 Lehrer auf der 2. Schulhund-Konferenz in Dortmund getroffen, um Qualitätsstandards zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

„Wir möchten bei unseren Treffen unter anderem wissenschaftliche Ergebnisse vermitteln, Entwicklungen der Arbeitskreise verdeutlichen und Möglichkeiten zur praktischen Umsetzung in den Schulen aufzeigen“, sagt die Organisatorin Lydia Agsten, eine Pionierin der Schulhunde-Bewegung. „Auch das Thema Aus- und Weiterbildung ist für uns elementar. Dabei ist vor allem wichtig, die Zweibeiner umfassend weiterzubilden.“

Um professionelle Standards zu erreichen, haben die Teilnehmerinnen des Fachkreises Schulhunde in Kassel beschlossen, im September 2013 einen Berufsverband zu gründen. „Der Verband soll unsere Position in der Öffentlichkeit und bei Ministerien stärken und Ansprechpartner beispielsweise für Schulleitungen, Gesundheitsämter oder Landesschulbehörden sein“, erklärt Agsten.

Das Ziel: Über die Anerkennung der hundegestützten Pädagogik bei den Schulämtern und Ministerien sollen Weiterbildungen ermöglicht und finanziert werden und die hundegestützte Pädagogik einen Platz im Stundenplan finden. Ein weiterer Fokus der Schulhunde-Konferenz in Dortmund lag auf der Wissensvermittlung zu Stresssignalen bei Schulhunden sowie auf rechtlichen Aspekten bei ihrem Einsatz im Klassenzimmer.

Hunde reduzieren Stresshormone

Dass Schulhunde einen positiven Effekt auf Kinder haben, ist wissenschaftlich belegt: „Untersuchungen haben gezeigt, dass zum Beispiel das Streicheln eines Hundes Stresshormone bei Kindern reduziert“, sagt die Diplompsychologin Dr. Andrea Beetz, die als renommierte Mensch-Tier-Forscherin als Referentin an der Dortmunder Schulhund-Konferenz teilnahm.

„Studien zu Effekten von Schulhunden haben erwiesen, dass sich in ihrer Anwesenheit aggressives Verhalten, die Integration von Außenseitern sowie Schulunlust und Schulangst verbessern.“

Das pädagogische Konzept des Schulhundes, bei dem charakterlich und gesundheitlich geeignete Hunde von Lehrkräften ihre Besitzer an einem oder mehreren Vormittagen in den Unterricht begleiten, etabliert sich seit Beginn des Jahrtausends in Deutschland – mit stark zunehmender Tendenz. Einer aktuellen Untersuchung von Dr. Beetz zufolge werden die meisten Schulhunde in Grund- und Förderschulen eingesetzt und sind demnach in Kontakt mit besonders jungen oder förderbedürftigen Kindern.

Die Tiere sollen sich frei im Klassenraum bewegen und Kontakt zu den Schülern aufnehmen können, aber auch ihren festen Platz zum Rückzug sowie während der Unterrichtszeiten haben. Feste Regeln in Bezug auf Ordnung, Hygiene und die Fürsorge für den Hund fördern sowohl das Verantwortungsbewusstsein und die Rücksichtnahme der Kinder als auch ihre Routine im Umgang mit Tieren.

Zusätzlich hellt ein freundlicher Hund in vielen Klassen die allgemeine Stimmung auf und stärkt die Klassengemeinschaft. „Die Anwesenheit von Tieren erhöht die Motivation und fördert Entspannung und Konzentration. So verbessert sich nicht nur das Lern-, sondern auch das Sozialverhalten der Kinder“, sagt Dr. Beetz.

Mars fördert das Konzept des Schulhundes

Als Marktführer im Bereich Heimtiernahrung unterstützt Mars Petcare bereits seit Jahrzehnten gemeinnützige Aktivitäten zur Mensch-Tier-Beziehung. Verstärkt wurde dieses Engagement mit der Veröffentlichung der Mars Heimtier-Studie 2013, die erstmals umfassend über die Leistungen von Tieren für die Gesellschaft berichtet.

„Bereits in der Studie lag ein inhaltlicher Schwerpunkt auf der Integration von Tieren ins schulische Umfeld“, sagt Rolf Zepp, Unternehmenssprecher von Mars Petcare. „Deshalb war es uns wichtig, dieses erfolgreiche pädagogische Konzept auch in der Praxis zu fördern und die 2. Schulhund-Konferenz in Dortmund zu unterstützen.“


Weitere Meldungen

23.06.2019   Ausflüge mit Hunden in Mittelfranken   »
05.06.2019   Vereine und Politiker setzen sich für Assistenzhund-Gesetz ein   »
04.06.2019   Ohne Zwang und ohne Leine: Camping mit Hund   »
29.05.2019   Tiergestützte Therapie im Freiheitsentzug   »
27.05.2019   Bailey 2: Ein Hund kehrt zurück   »
22.05.2019   Top-ausgebildete Partner-Hunde für Menschen mit Beeinträchtigung in Österreich und Deutschland   »
16.05.2019   Hunde-Gesetzgebung: Studie der Vetmeduni Vienna   »
16.05.2019   Der gelassene Hund   »
14.05.2019   Bitte um Mithilfe: Zecken in der Region Hannover einsenden!   »
09.05.2019   Zahl der Heimtiere in Deutschland bleibt auch 2018 stabil   »
07.05.2019   Putztipps für einen Haushalt mit vier Pfoten   »
07.05.2019   Mantrailing leicht gemacht   »
03.04.2019   Dogsharing für Menschen mit Behinderung: Assistenten auf vier Pfoten   »
30.03.2019   ESCCAP informiert: Hautpilze beim Hund – das sollten Sie wissen   »
12.03.2019   Faszination Heimtierwelt ermöglicht Jungunternehmern Präsentation im Start-up Village   »
10.03.2019     »
06.03.2019   Aedes koreicus: weitere exotische Mückenart siedelt sich in Hessen an   »
06.02.2019   Produktrückruf: Hill's ruft Hundefutter-Dosen zurück!   »
01.02.2019   Alternative Mittel gegen Zecken und Flöhe – ein unterschätztes Risiko für Katze und Hund   »
21.01.2019   Neu: Zentrum für Tiermobilität in München   »
15.01.2019   Erster Schritt im Kampf gegen Herzwurm-Erkrankung   »
07.01.2019   Hundespaziergang in Schnee und Regen: So bleibt die Wohnung sauber   »
07.01.2019   Liebe auf den zweiten Blick: So springt der Funke zwischen Hund und neuem Partner über   »
06.01.2019   Warum Ohr-Hygiene bei Hunden wichtig ist   »
03.01.2019   Geräuschangst meistern   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction