ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Top News
News aus der Welt der Hunde
Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hundesport & -zucht
Vereine, Hundeausstellungen
Veranstaltungen für Hundefreunde
Seminare, Weiterbildung, Veranstaltungen
Tiere als Therapie
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Partner-Hunde
Behinderten-Begleithunde, Blindenführ-Hunde, Rehabilitations-Hunde
Hunde-Bücher
Bücher, Kalender, Software
Medizin, Tierärzte
Medizinische Infos, Tierärzteverzeichnis
Service für Hundehalter
Hundesalons, Hundesitter, Reisen mit Hunden, ...
Tierkommunikation
Anbieter in der Schweiz


Sie sind hier: » Startseite» Schweiz» Tierschutz» Entlaufen - Gefunden» Schweizerisches Tiermeldesystem

tierschutz.ch bietet neuen Service

Schweizerisches Tiermeldesystem mit 24-Stunden-Bereitschaftsdienst

Wenn in den Frühlingsferien viele Familien verreisen, gehen vermehrt Meldungen beim Schweizerischen Tiermeldesystem ein. Ausgesetzte, entwichene, zugelaufene und heimatlose Tiere werden in der Datenbank erfasst und finden so zu ihren Menschen zurück oder zu einem neuen Zuhause. Neu können vermisste oder gefundene Tiere rund um die Uhr auch telefonisch gemeldet werden.

Durchschnittlich 23 neue Fälle von entlaufenen oder gefundenen Tieren werden täglich in die Datenbanken des Schweizerischen Tiermeldesystems eingegeben. Und in der Ferienzeit - vor allem auch jetzt im Frühling - sind die Zahlen jeweils wesentlich höher. Leider gibt es in der Schweiz immer noch Fälle, wo Tiere vor den Ferien ausgesetzt werden. Ausserdem können z.B. Katzen auch ihre gewohnte Umgebung verlassen, wenn ihre geliebten Bezugspersonen über längere Zeit nicht mehr anwesend sind. Umso wichtiger ist die Arbeit des Schweizerischen Tiermeldesystems, das neu auch telefonisch rund um die Uhr erreichbar ist.

Tier vermisst oder gefunden - was tun?

Wenn Sie ein Tier finden, das ausgesetzt oder entlaufen ist, oder Sie ihr eigenes Tier vermissen, melden Sie sich so rasch als möglich beim Schweizerischen Tiermeldesystem oder bei Ihrer kantonalen Meldestelle. Das Schweizerische Tiermeldesystem ist gut vernetzt und arbeitet mit den verschiedenen Tierheimen zusammen: Während man Ihnen hilft, für das zugelaufene Tier einen vorübergehenden Platz zu finden, wird das Findeltier im Tiermeldesystem erfasst und kostenlos auf der Internet-Datenbank publiziert. Sehr empfehlenswert ist die Anreicherung der Meldung mit einem Tierbild, weil die Wiedererkennung dadurch erheblich erleichtert wird.

"Matchmaking" und Suchradius für Tiere

Damit ent- und zugelaufene Tiere wieder zu ihrem Frauchen oder Herrchen finden, bietet www.tierschutz.ch ein ausgeklügeltes Matchmaking-System. Vermisste Tiere werden normalerweise in einem relativ kleinen geografischen Umkreis wieder gefunden. Im System können als Parameter beispielsweise Suchradius und Postleitzahl des Fundortes eingegeben werden. Entwichene Wohnungskatzen bewegen sich in der Regel nur einige 100 Meter von ihrer gewohnten Umgebung weg, wohingegen sich unternehmungslustige Kater bis vier Kilometer von Zuhause entfernen können. Das Tiermeldesystem liefert so sekundenschnell alle möglichen Treffer im eingegeben Suchradius.

Aber auch die Suche nach herkömmlichen Kriterien hat sich bewährt: So kann nach Tierart, Rasse, Grösse, Farbe, Geschlecht, Kanton etc. gesucht werden. Und nicht zu vergessen ist auch die Sortierung nach Datum: die aktuellsten Meldungen befinden sich immer zuoberst in der Trefferliste.

Ein neues Zuhause für herrenlose Tiere

Wenn aber alle Bemühungen nichts nützen und für ein zugelaufenes Tier kein Halter ermittelt werden kann, so gilt es, für das Tier ein neues Zuhause zu finden. Nach neuem Gesetz können gefundene Tiere schon nach zwei Monaten nach Meldedatum adoptiert oder platziert werden. Auch für diese Fälle ist auf www.tierschutz.ch gesorgt: Unter der Rubrik "Heimatlos" werden diejenigen Tiere, die einen neuen Platz suchen, mit Bild und informativer Beschreibung publiziert. Dieser Service ist in der Schweiz einmalig - und hat schon manch einem Tierchen zu einem neuen Zuhause verholfen.

Die gesetzliche Meldepflicht

Personen, die ein herrenloses Tier finden, sind gemäss Art. 720a des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) dazu verpflichtet, ihren Fund zu melden. Damit die Finderpersonen ihrer gesetzlichen Meldepflicht eines Tierfundes nachkommen können, betreiben die Kantone gemäss Art. 720a Abs. 2 ZGB seit 1. April 2004 Meldestellen für gefundene Tiere.

Da die Suche entlaufener und zugelaufener Tiere meist über die Kantonsgrenzen hinaus verläuft, erweisen sich die Dienstleistungen von tierschutz.ch für die kantonalen Tiermeldestellen als besonders wertvoll: die Zusammenarbeit mit 17 kantonalen Tiermeldestellen (2/3 der Schweizer Bevölkerung sind abgedeckt) hat sich bewährt und Verhandlungen mit den restlichen Kantonen sind im Gange.


Wie erreiche ich das Tiermeldesystem von tierschutz.ch?

Sie haben ein Tier gefunden oder benötigen Hilfeleistungen?

24h telefonische Meldungsannahme:
- 0848 848 820 zu Bürozeiten der Meldestellen (Lokaltarif)
- 0848 848 620 ausserhalb der Bürozeiten (Lokaltarif)

Online-Fundmeldung: www.gefundene-tiere.ch


Sie vermissen ein Tier?

24h telefonische Meldungsannahme:
- 0900 848 820 (Fr. 2.13/Minute)

Online-Vermisstmeldung: www.vermisste-tiere.ch

Ihre kantonale Meldestelle finden Sie unter: http://gefunden.tierschutz.ch/meldestellen.html

Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction