ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelle Veranstaltungen  und Rückblicke
Hundezucht in Österreich
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Verzeichnis der Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Diensthunde» Militärhunde» Militärhundezentrum Kaisersteinbruch

Bundesheer präsentiert Endbericht der Corona-Spürhundeausbildung

Im Beisein von Verteidigungsministerin Klaudia Tanner präsentierte am 2. November 2021 der Kommandant des Militärhundezentrums, Oberst Otto Koppitsch, gemeinsam mit dem Referatsleiter des Veterinärwesens, Oberst Michael Kreiner, den Endstand der Covid-Spürhundeausbildung.



Oberst Otto Koppitsch, Oberst Michael Kreiner mit einem Hundeführer und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner
Mit Juni 2020 startete die Erprobungsphase für eine Ausbildung eines Corona-Spürhundes im Österreichischen Bundesheeres. Die Ausbildung und Erprobung an eigenen Hunden konnte erfolgreich abgeschlossen werden; künftig wird auf Ausbildungskooperationen im internationalen Bereich gesetzt.


„Die Corona-Spürhundeausbildung kann als erfolgreicher Beitrag im Kampf gegen das Covid-19-Virus gewertet werden. Es freut mich zu sagen, dass unsere Soldatinnen und Soldaten im Militärhundezentrum einen wichtigen Grundstein für wissenschaftliche Forschungen gelegt haben. Das zeigt bereits eine gestartete Kooperation. In Zukunft werden unsere Militärhundeexperten auch weiterhin im Forschungsbereich mitarbeiten und im Rahmen von Kooperationen ihr Know-how bei derartigen Ausbildungen einfließen lassen“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

Interesse an Kooperation groß

Mit einer Absichtserklärung Ende September äußerte die Stadt Leipzig ihr Interesse an einer Kooperation und an wissenschaftlicher Unterstützung. Sie sind an einem schnellstmöglichen Einsatz der ausgebildeten Spürhundeteams interessiert und werden dabei die Vorgaben des Militärhundezentrums bei der Aus- und Weiterbildung der Hunde berücksichtigen.

Die Kooperation mit der Stadt Leipzig wurde bereits gestartet. In Zusammenarbeit mit der Universität Wien wurde zudem bereits eine wissenschaftliche Veröffentlichung in die Wege geleitet.

Das Militärhundezentrum startete im letzten Jahr mit einem belgischen Schäferhund die Ausbildung. Von Vorteil war hier die hohe Einsatzbereitschaft und das freudige aber doch ruhige Suchverhalten des Hundes.

Insgesamt sechs Monate dauerte die Grundausbildung des ersten Covid-Militärhundes „Fantasy Forever vom Seetalblick“. Später wurde dann noch ein Rottweiler für die Ausbildung herangezogen.

Ein Zwischenbericht im Dezember 2020 bestätigte erstmals in Österreich, dass Spürhunde das Corona-Virus anhand von Mund-Nasen-Schutz-Masken erschnüffeln können.



Weitere Meldungen

Vektorübertragene Erkrankungen bei Militärhunden des Österreichischen Bundesheeres

Militärhunde sind aufgrund des vermehrten Aufenthaltes im Freien – mehr als andere Hunde – Vektoren wie Zecken oder Stechmücken ausgesetzt. In einer  Studie der Vetmeduni Vienna wurden fast 100 Hunde untersucht

[14.09.2021]   mehr »

Combat Dog Training

Österreichisches Bundesheer unterstützt Ausbildung von Diensthunden in Ghana

[27.05.2019]   mehr »

Militärhundetaufe in Kaisersteinbruch

Bundesminister Klug und Landeshauptmann Niessl übernehmen Patenschaft

[13.04.2015]   mehr »

Präsentation des Militärhundezentrums Kaisersteinbruch am 25.Juni in der Serie Extraordinary Dogs auf VOX

Große Anerkennung für eines der weltweit führenden Ausbildungszentren von Militärhunden

[01.06.2011]   mehr »

Stadt Wien: Patenschaft für 2 Militär-Spürhunde

In Vertretung von Bürgermeister Dr. Michael Häupl übernahm GR Dr. Elisabeth Vitouch am Freitag Vormittag im Innenhof des Rathauses die Patenschaft zweier Militär-Spürhunde

[26.01.2008]   mehr »

5th International Working Dog Breeding Conference

The premiere international conference focused on the management, veterinary care and husbandry, and cutting edge science supporting improvement of working dogs through selective breeding

[06.06.2007]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction