ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hunde-Rassen» Hüte- und Treibhunde» 

Rassebeschreibung Holländischer Schäferhund

Holländischer Schäferhund - Dutch Sheperd - Hollandse Herdershond



Holländischer Schäferhund Kurzhaar
Standard: FCI-Standard Nr. 223, FCI Gruppe Hüte- und Treibhunde
Anerkennung der Rasse durch die FCI im Jahre 1960


Ursprungsland: Niederlande

Allgemeines Erscheinungsbild: mittelschwerer und mittelgroßer Hund von kräftigem, gut proportioniertem Körperbau; gut bemuskelt; lebendiges Temperament; Ausdruck intelligent und lebhaft

Größe: Widerristhöhe für Rüden:  57 – 62 cm, Widerristhöhe für Hündinnen: 55 – 60 cm

Gewicht: Rüde ca. 28 - 31 kg, Hündin: ca. 20 – 23 kg

Durchschnittliche Lebenserwartung: ca. 12 Jahre

Verhalten und Charakter:  folgsam; gehorsam; wachsam; anhänglich; arbeitsfreudig; sportlich; zuverlässig; stets aufmerksam; sehr reaktionsschnell; aktiv und zu allem bereit was Spaß macht; von großer Ausdauer; mit den Eigenschaften eines echten Schäferhundes ausgestattet; jede Varietät weist teilweise eigene Charaktereigenschaften auf:

Rauhaar: der Aktivste; lange „kindlich“- erst mit 3-4 Jahren erwachsen, bringt viel Natur mit;
Kurzhaar: der Arbeitshund; ernsthaft, selbstsicher, temperamentvoll, fröhlich, sensibel;
Langhaar: der Feinfühligste, ausgeprägter Bewachungsinstinkt)

Varietäten: auf Grund der Haarbeschaffenheit unterscheidet man:

Langhaar

am ganzen Körper langes, schlichtes, anliegendes, sich grob anfühlendes Haar ohne Locken oder Wellen mit reichlich Unterwolle; Kopf, Ohren, Pfoten und Hinterläufe unterhalb des Sprunggelenkes haben ein kurzes und dichtes Haar; die Hinterseite der Vorderläufe zeigt stark entwickeltes, nach unten zu an Länge abnehmendes Haar, die sog. Federn; Rute rundum reichlich behaart; keine Fransen an den Ohren

Rauhaar

am gesamten Körper wird dichtes, hartes, buschiges Haar mit dichter Unterwolle gewünscht, ausgenommen am Kopf; das Haarkleid muss dicht geschlossen sein; Ober- und Unterlippe reichlich behaart (sog. Schnauz- und Kinnbart), nicht weich; gut abstehend; struppige, gut vorstehende Augenbrauen; auf dem Schädel und an den Wangen ist das Haar weniger stark entwickelt; Rute rundum stark behaart; stark entwickelte Hosen sind erwünscht

Kurzhaar

gewünscht wird am ganzen Körper ein recht hartes nicht zu kurzes Haar mit reichlich Unterwolle; Kragen, Hosen und befederte Rute müssen deutlich sichtbar sein; viel schwarzes Deckhaar ist unerwünscht; schwarze Maske bevorzugt

Färbung:

  • Gold und Silber gestromt, hell oder dunkel bei Kurz- und Langhaar
  • Gold und Silber gestromt, Pfeffer/Salz, Blaugrau, hell oder dunkel bei Rauhaar

Zucht-Geschichte des Holländischen Schäferhunds

Der Holländische Schäferhund ist uns seit Beginn des 18. Jahrhunderts in seiner heutigen Form bekannt - von Angelika Kartner

[19.02.2012]   mehr »

Fehler: zu viel Weiß an Brust oder Pfoten, weißer Streifen oder Fleck irgendwo anders am Körper; Nasenschwamm anders als schwarz; schlaff herabhängendes oder löffelförmiges Ohr; fehlerhafte Farbe oder Zeichnung; zu viel schwarzes Deckhaar; Vor- oder Rückbiss; Ohren oder Rute kupiert; Ringelrute, Rüden müssen zwei normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Skrotum befinden

Gangwerk: geschmeidig, fließend und natürlich; Bewegungsablauf soll nicht steif und gezwungen sein, aber auch nicht schwebend und zu weit ausgreifend

Kopf: in guter Proportion zum Körper; nicht massig, eher länglich; Fang etwas länger als der Schädel; ohne Falten und trocken; Stopp wenig ausgeprägt; Lefzen gut anliegend; Nasenrücken gerade und parallel mit dem Schädel; eine optische Täuschung liegt bei der Rauhaar-Variante durch seinen kantiger erscheinenden Kopf vor

Augen: mandelförmig (nicht rund); schräg platziert; dunkel; mittelgroß

Ohren: eher klein; nicht Löffelförmig; im Erregungszustand straff auf- und nach vorne gerichtet; hoch angesetzt

Nase: immer schwarz

Gebiss: kräftiges Scherengebiss; bei geschlossenem Fang greifen die Schneidezähne des Oberkiefers schließend über die Schneidezähne des Unterkiefers

Hals: nicht zu kurz, trocken, ohne Wamme, allmählich in die obere Linie des Rumpfes übergehend

Körper: kräftige Statur; Rippen leicht gewölbt; Brust tief, aber nicht schmal; untere Linie des Brustkorbes geht allmählich in die Bauchlinie über; Rücken kurz, gerade und kräftig; Lenden kräftig, weder lang noch schmal; Kruppe darf nicht kurz oder abfallend sein

Vorderläufe: gut bemuskelt; kräftig; solider Knochenbau; senkrecht mit ausreichender Federung im Vorderfusswurzelgelenk; Schulterblätter am Brustkorb gut anliegend und schräg; Oberarm von guter Länge

Hinterläufe: ebenfalls kräftig und gut bemuskelt; von solidem Knochenbau; mäßig gewinkelt; kein übertriebener schräger Verlauf des Oberschenkelknochens; am Sprunggelenk ist eine mäßige Winkelung erwünscht, so dass sich der Mittelfuß senkrecht über dem Sitzbeinhöcker befindet; keine Afterkrallen

Pfoten: geschlossen und gewölbt, Nägel schwarz, Ballen elastisch und von dunkler Farbe

Rute: in Ruhestellung wird sie gerade oder hängend und leicht gebogen getragen; reicht bis zum Sprunggelenk; in Bewegung wird sie elegant getragen, jedoch nie seitlich oder als Ringelrute

Angelika Kartner
www.die-grauzone.at
alternative:Hundearbeit
liz.-Tierpsychologin (ATN)
liz. Problemhundetherapeutin
liz. Ernährungsberaterin
Mitglied der Österr. Suchhundestaffel
Initiatorin der Trickdog-Competition (www.trickdog-competition.eu)

Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction