ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelle Veranstaltungen  und Rückblicke
Hundezucht in Österreich
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Verzeichnis der Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundehaltung» Hunde in der Stadt» Hundehaltung in Wien

VIER PFOTEN Tipps: Wie verhalte ich mich richtig in einer Hundezone?

Meistens ist es nur ein unscheinbarer, eingezäunter Grünbereich mitten in der Stadt: Im Idealfall ist eine Hundezone eine Wohlfühloase für unsere Vierbeiner, in der sie ausgelassen mit Artgenossen spielen können.

Immer wieder jedoch kommt es in Hundezonen zu unschönen Szenen: Hunde werden gemobbt, verhalten sich aggressiv, Hundebesitzer nehmen zu wenig Rücksicht auf fremde Hunde, es kommt zu Streit mit anderen Besitzern etc.



Wie verhalte ich mich richtig in einer Hundezone?
Mit ein paar Faustregeln lassen sich viele Konflikte vermeiden, meint VIER PFOTEN.


Generell ist es wichtig, dass Hundehalter die Körpersprache der Hunde und vor allem ihres eigenen Hundes lesen und interpretieren können. So ist zum Beispiel gar nicht jeder Hund für die Hundezone geeignet. Für manche Tiere bedeutet sie schlicht Stress und Überforderung.

„Auch wenn Herrchen oder Frauchen es gerne hätten, dass ihr Vierbeiner mit anderen Hunden spielt: In diesem Fall ist es eindeutig besser, sie vermeiden Hundezonen“, sagt Indra Kley, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN.

Vor Betreten der Hundeauslaufzonen empfiehlt es sich, anwesende Hundebesitzer zu  fragen, ob eventuell Hunde, die sich nicht mit anderen Artgenossen verstehen, anwesend sind. Sollte dies der Fall sein, sprechen sich vernünftige Besitzer in der Regel ab: Neuankömmlinge warten, bis der betreffende Hund gesichert ist (mit Leine und/oder Maulkorb) oder die Hundeauslaufzone verlassen hat.

„Grundsätzlich sollten Besitzer mit Hunden, die sich ganz und gar nicht mit anderen Artgenossen verstehen,  einen großen Bogen um Hundezonen machen und ihren Lieblingen an jenen Orten oder zu Zeiten Auslauf bieten, wo nicht viel los bzw. in denen es ruhiger ist. So lassen sich Konflikte  und unnötiger Stress für Hund und Herrl von vornherein vermeiden“, empfiehlt Indra Kley.

Ein weiterer wichtiger Tipp: Die Verantwortung für den Hund sollte man nicht mit Betreten einer Hundezone abgeben. Indra Kley: „Wir beobachten oft, dass die Tiere sich selbst überlassen werden, während Besitzer mit anderen Dingen, etwa ihrem Handy, beschäftigt sind.

Die Hunde spüren das sofort und werden oft ganz überdreht.“ In solchen Momenten kann es dann zu unangenehmen Verhaltensweisen wie Mobbing oder Aufreiten kommen. Steuert man nicht bewusst dagegen, besteht das Risiko, dass sich diese „schlechten Sitten“ wiederholen und so festigen.

Auch wenn es gut gemeint ist: Spielzeug wie Bälle in Hundezonen mitzunehmen ist leider oft  problematisch, da daraus Konflikte mit den Artgenossen entstehen können. Und auch mit mitgebrachten Leckerlis sollte man vorsichtig sein, weil fremde Hunde Futteraggressionen haben könnten.

„Wir raten, den eigenen Hund nur dann mit Leckerlis zu belohnen, wenn kein anderen Hund in unmittelbarer Nähe ist“, sagt Kley. Fremde Hunde zu füttern ist ohnehin nicht ratsam.

VIER PFOTEN empfiehlt Hundebesitzern, in Hundezonen mit ihrem Tier in Bewegung zu bleiben und die Kommunikation mit dem eigenen Hund nicht abreißen zu lassen. 

Das ist deshalb so wichtig, weil man immer damit rechnen muss, ihn nötigenfalls zurückzurufen. Das sollte man unbedingt in folgenden Fällen tun:

  • Wenn das Spiel mit den Artgenossen zu wild werden oder gar in Hetzen ausarten
  • Wenn neue Hunde den Auslauf betreten
  • Wenn ein anderer Hund offensichtlich unsicher oder ängstlich ist
  • Wenn zu viele Hunde einem Hund hinterherjagen und daher akute Mobbinggefahr besteht

„Man erkennt sehr gut, wann ein Spiel unter Hunden entspannt ist, da es einen ständigen Wechsel von Jäger und Gejagtem gibt“, erklärt Kley.

Eine gegenseitige Rücksichtnahme ist wichtig, wenn Radfahrer, Jogger oder Inlineskater auf Hunde und ihre Besitzer treffen. „Wir appellieren daher an Menschen ohne Hunde, die Hundezonen nicht unnötigerweise zu betreten, etwa um eine Route abzukürzen.
Vor allem rasche Bewegungen, Fahrräder, aber auch Bälle in unmittelbarer Nähe können Hunde erschrecken oder stressen“, betont Kley.

Ebenso ist von den Hundebesitzern Rücksichtnahme gefordert: „Sie müssen dafür sorgen, dass ihre Tiere immer ausreichend gesichert sind, so dass sie niemanden gefährden. Und es muss selbstverständlich sein, dass Hundebesitzer den Kot ihrer Lieblinge sofort entfernen.“


Weitere Meldungen

Übertretung des Tierschutzgesetzes: Heuer 40 Prozent mehr Verfahren als 2020

TOW rechnet nach Corona-Ausnahmezustand mit weiterem Anstieg von Missstandsanzeigen

[02.10.2021]   mehr »

Wien: „Trainier mit deinem Tier“ - Hundetraining buchen und Hundesteuer sparen

Aktion von Tierschutzombudsstelle und Wirtschaftskammer Wien soll nach Hunde-Boom und Trainingsstopp gutes Miteinander in der Stadt fördern

[29.06.2021]   mehr »

Tiere im Lockdown: Auf zwei Beinen und vier Pfoten die Stadt entdecken

Tierschutzombudsstelle Wien gibt Tipps für abwechslungsreiche Winterspaziergänge mit Hund

[19.01.2021]   mehr »

Nur jeder fünfte Hund im TierQuarTier Wien korrekt gechippt und registriert

Eintrag in Heimtierdatenbank bringt entlaufene Vierbeiner schnell nach Hause zurück

[01.09.2020]   mehr »

Sommer-Schleckspaß für Hunde selbst herstellen

Tierschutzombudsstelle Wien warnt: herkömmliches Speiseeis kann für Hunde tödlich sein! Aber so kann köstlicher und unbedenklicher Sommer-Schleckspaß selbst hergestellt werden

[31.07.2020]   mehr »

Online-Kurs für Sachkunde-Nachweis bei Hundekauf

Während der geltenden Beschränkungen kann Nachweis auch nachgereicht werden

[16.04.2020]   mehr »

Hunde-Gesetzgebung: Studie der Vetmeduni Vienna

Die Literaturstudie zur „Sicherheitspolizeilichen Hundegesetzgebung“ besagt, dass die rassespezifische Gefährlichkeit von Hunden aktuell weder wissenschaftlich erwiesen noch durch zuverlässige Bissstatistiken belegt werden kann

[16.05.2019]   mehr »

Causa Listenhunde: Sofortige Reparatur des Gesetzes

Wiener Tierschutzverein befürwortet Appell der Tierärztekammer und fordert eine sofortige Reparatur des Gesetzes

[15.05.2019]   mehr »

Tierärzte stellen sich gegen die verschärfte Wiener Hunde-Gesetzgebung

Die Landesstelle Wien der Österreichischen Tierärztekammer wendet sich in einem offenen Brief an die zuständige Stadträtin Ulli Sima

[14.05.2019]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction