ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundehaltung» Hunde in der Stadt» Hundehaltung in Wien

Tiere im Lockdown: Auf zwei Beinen und vier Pfoten die Stadt entdecken

Tierschutzombudsstelle Wien gibt Tipps für abwechslungsreiche Winterspaziergänge mit Hund

Morgens, mittags, abends: Die regelmäßigen Gassirunden gehören zum Alltag einer jeden Hundehalterin und eines jeden Hundehalters. In Zeiten von Lockdown und Homeoffice kann der obligatorische Gang an die frische Luft jedoch eine besondere Bedeutung bekommen.


Praterspaziergang
„Nutzen Sie diese außergewöhnliche Zeit ganz bewusst, um Abwechslung in Ihren (Gassi-)Alltag zu bringen und die Stadt gemeinsam mit Ihrem Hund neu zu entdecken“, rät Eva Persy, Leiterin der Tierschutzombudsstelle Wien (TOW). Werden einige Tipps zu Ausstattung und Routenwahl beachtet, steht einem wunderbaren Winter-Erlebnis-Spaziergang für Zwei- und Vierbeiner nichts entgegen.     

Durch die schönsten Ecken der Hauptstadt führen Wiens Stadtwanderwege, die zu ausgedehnten Spaziergängen einladen. Die dreizehn Routen sind zwischen vier und fünfzehn Kilometer lang, gut beschildert und allesamt mit den Öffis zu erreichen – so kann Wien von allen Seiten zu Fuß erkundet werden.

Die Wege führen auch über Wiens Hausberge und ins Grüne, weshalb diese Sightseeing-Tour der besonderen Art auch ein Highlight für unsere Vierbeiner ist. „Bitte beachten: Da es naturnahe Wanderwege sind, ist eine entsprechende winterliche Ausrüstung auch für Frauli und Herrli von Vorteil“, betont Persy. Eine Liste der Stadtwanderwege findet sich auf https://www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/wege/.

Auch die Innenstadt kann in Lockdown-Zeiten zum reizvollen Erkundungsgebiet werden. Wer die City so ungewohnt ruhig gemeinsam mit dem Vierbeiner genießen möchte, sollte Folgendes beachten: „Machen Sie zunächst eine Pause in einem der großen Hundeauslaufgebiete, wo Ihr Hund umhertollen und seinem Erkundungsbedürfnis uneingeschränkt nachgehen kann, zum Beispiel im Prater“, rät Eva Persy.

„So kann Ihr Hund anschließend ganz entspannt mit Ihnen durch die Straßen der City wandern.“ Große Menschenansammlungen wie beim Wiener Eistraum am Rathausplatz sind – auch mit Abstand – tabu für Hunde.

Wer bei Schneefall dem braunen Stadtmatsch entgehen möchte, muss nur ein kleines Stück auswärts in den Wienerwald auf die große Tiefauwiese im Schwarzenbergpark fahren. In der Hundefreilaufzone dort dürfen schneeverliebte Hundenasen ganz ohne Leine im glitzernden Weiß spielen. Ansonsten gilt bei allen Ausflügen in Wien natürlich: Leinen- beziehungsweise Maulkorbpflicht beachten. Hunde mit empfindlichem Magen sollten außerdem davon abgehalten werden, Schnee zu fressen.

Bei allen Spaziergängen gilt: Die Ausstattung muss der Jahreszeit und den Bedürfnissen des Hundes angepasst sein. Bei kühlen Temperaturen ist ein gut sitzender, funktionaler Mantel für alte, sehr kleine oder kranke Tiere sowie für Hunderassen, die über keine Unterwolle verfügen, notwendig.

„Reine Mode-Accessoires, die keinen Nutzen haben und die Bewegungsfreiheit des Hundes einschränken sind fürs Tier unnötig und unangenehm“, so Persy. Liegen draußen Schnee oder Eis ist für alle Vierbeiner die Pfotenpflege wichtig: Vor dem Spaziergang sollten die Pfoten mit einer schützenden Fettcreme eingecremt und nach der Rückkehr mit lauwarmen Wasser gereinigt und von Steinchen befreit werden.

Unverzichtbar in der dunklen Jahreszeit sind für Hund und Frauli oder Herrli Reflektoren auf Geschirr, Halsband oder Mantel, um sicher gesehen zu werden. „Bitte verzichten Sie auf blinkende Lichter am Hund. Diese irritieren ihn nur“, appelliert Persy.

Das sollten Sie im Winter (nicht) mit Ihrem Hund tun:

  • Warm-Up: Hunde profitieren davon, sich vor dem Freilauf aufzuwärmen. Das kann durch einen Spaziergang an der Leine passieren oder indem man die Bein- und Rumpf-Muskulatur des Hundes vor dem Hinausgehen aktiv warm rubbelt.
  • Beschäftigung: Leckerlisuche auf Sträuchern ist – besonders bei Schneelage – eine schöne Abwechslung für den Hund. Einfach die Snacks auf Strauchästchen oder in die Baumrinde stecken und dem Vierbeiner ein spannendes Sucherlebnis gönnen. Bitte keine Leckerlis im Schnee suchen lassen! Dies kann zu schlimmen Erkältungen der oberen Atemwege führen und reizt bei empfindlichen Vierbeinern den Magen.
  • Energiehaushalt: Denken Sie daran, dass Ihr Hund bei eisigen Temperaturen einen größeren Energieaufwand hat, um seine biologische Körpertemperatur aufrechtzuerhalten. Passen Sie daher den Spaziergang entsprechend an die Fitness Ihres Hundes an.
  • Bitte nicht! Wildes Spiel auf vereisten Wegen oder gefrorenen Böden ist gefährlich für Hunde und kann zu Gelenksverletzungen, Sehnenzerrungen oder schlimmstenfalls sogar -rissen führen.


Die Tierschutzombudsstelle Wien (TOW) setzt sich für ein harmonisches und respektvolles Miteinander von Mensch und Tier in der Großstadt ein. Sie fördert die Interessen des Tierschutzes und vertritt diese auch in Verwaltungs- und Verwaltungsstrafverfahren. Die Tierschutzombudsstelle agiert unabhängig und weisungsungebunden.



Weitere Meldungen

Nur jeder fünfte Hund im TierQuarTier Wien korrekt gechippt und registriert

Eintrag in Heimtierdatenbank bringt entlaufene Vierbeiner schnell nach Hause zurück

[01.09.2020]   mehr »

Sommer-Schleckspaß für Hunde selbst herstellen

Tierschutzombudsstelle Wien warnt: herkömmliches Speiseeis kann für Hunde tödlich sein! Aber so kann köstlicher und unbedenklicher Sommer-Schleckspaß selbst hergestellt werden

[31.07.2020]   mehr »

Online-Kurs für Sachkunde-Nachweis bei Hundekauf

Während der geltenden Beschränkungen kann Nachweis auch nachgereicht werden

[16.04.2020]   mehr »

Causa Listenhunde: Sofortige Reparatur des Gesetzes

Wiener Tierschutzverein befürwortet Appell der Tierärztekammer und fordert eine sofortige Reparatur des Gesetzes

[15.05.2019]   mehr »

Tierärzte stellen sich gegen die verschärfte Wiener Hunde-Gesetzgebung

Die Landesstelle Wien der Österreichischen Tierärztekammer wendet sich in einem offenen Brief an die zuständige Stadträtin Ulli Sima

[14.05.2019]   mehr »

Studie zu Parasiten im Hundekot liefert überraschendes Ergebnis

Eine repräsentative Studie der Vetmeduni Vienna zeigt: Der Kot von Wiener Hunden enthält im Vergleich zu Vierbeinern aus dem ländlichen Raum vergleichsweise wenig Endoparasiten

[23.11.2018]   mehr »

Wiener Tierhalte-Novelle: Tötung von gesunden Hunden für Vier Pfoten Rückschritt für Tierschutz

Vier Pfoten bleibt bei seiner Kritik an der Wiener Tierhalte-Novelle: Das Maßnahmenpaket ist die Art von Anlassgesetzgebung, die mehr Schaden anrichtet als Nutzen stiftet

[22.11.2018]   mehr »

Abstimmung über Tierhalte-Verordnung: Wiener Tierschutzverein appelliert an Parteien

Am 22. November 2018 wird sich entscheiden, ob Wien in punkto Hundehaltung rückschrittlich oder fortschrittlich agiert: Im Wiener Landtag wird über die mittlerweile zwölfte „Verbesserung“ der Wiener Tierhalteverordnung abgestimmt

[21.11.2018]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction