ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundehaltung» Hunde in der Stadt» Kampfhunde

Wiens Hundehalter solidarisieren sich

Anlässlich der bevorstehenden Volksbefragung in Wien vom 11.-13. Februar steigen Wiens Hundehalter auf die Barrikaden und zeigen untereinander eine noch nie da gewesene Solidarität.

Stadträtin Mag. Ulli Sima stellt die populistische Suggestivfrage „Soll es für sog. Kampfhunde einen verpflichtenden Hundeführschein geben?“ Zu dieser Art der Fragestellung würde auch gut passen: „Soll man Kriege verbieten?“

Die Bevölkerung aufzuklären, was sog. Kampfhunde eigentlich sind, hat die Wiener Stadträtin Mag. Ulli Sima – bewusst oder unbewusst – vermieden. Eine allgemeine Hetze und ein Auseinanderdividieren der Hundehalter ist das offensichtliche Ziel.

Durch diese geplante Rassendiskriminierung der Stadt Wien werden in Wirklichkeit nicht die Hunde, sondern deren Halter diskriminiert – und es entsteht bei den Hundehaltern eine Art Zweiklassengesellschaft.

IKG protestiert gegen Verwendung des Judensternes durch Hundefreunde

Die Israelitische Kultusgemeinde protestiert gegen die Verwendung  des gelben Judensternes durch Gegner eines Hundeführerscheines für Kampfhunde in Zusammenhang mit der Wiener Volksbefragung auf Argumentationsmateria

[04.02.2010]   mehr »

Die Guten und die Bösen. Wobei die tatsächlichen schwarzen Schafe unter den Hundehaltern durch diesen geplanten Hundeführschein nicht herausgefiltert werden können, sondern im Gegenteil, ihr Verhalten durch den Hundeführschein noch legitimiert wird. Denn ein soziologisches Problem psychopathischer Hundehalter lässt sich so nicht lösen.

Die Alternative:

Einzig und allein die konsequente Kontrolle der Chippflicht würde schon ausreichen, um die schwarzen Schafe unter den Hundehaltern zu identifizieren und Vergehen in einer Datenbank zu speichern. Denn Gefährlichkeit kann immer nur am Individuum festgemacht werden und nicht an einer ganzen Rasse (auch nicht bei Hunden …).

Hundehalter wehren sich!

Die Forumsgemeinde des Österr. Hundemagazins WUFF (www.wuff.at) hat eine einzigartige Aufklärungskampagne gestartet und verteilt in ganz Wien flächendeckend einen Flyer. „Wir Hundehalter lassen uns nicht gegeneinander ausspielen und aufgrund unserer Hunderasse diskriminieren. Die Zeit der Hexenjagd sollte längst vorbei sein.“, sagt eine WUFF-Userin aus dem Online-Forum.

WUFF-Verleger Gerald Pötz: „Wir wollen vor der Volksbefragung das nachholen, was die zuständige Wiener Stadträtin Mag. Ulli Sima nicht getan hat: Die Bevölkerung aufklären!“ Die rund 15.000 registrierten Benutzer des WUFF-Internetforums verteilen mit Begeisterung die 100.000 Flyer an die Wiener Bevölkerung. 30.000 Flyer wurden bereits vom 31.1. bis heute verteilt.

Wuff hat den Judenstern vom Hunde-Flugblatt entfernt

Das Magazin reagiert damit auf die Kritik der Israelitischen Kultusgemeinde Wien

[04.02.2010]   mehr »

Der Flyer ist unter diesem Link zum downloaden!

 

Weitere Meldungen

Hunde-Gesetzgebung: Studie der Vetmeduni Vienna

Die Literaturstudie zur „Sicherheitspolizeilichen Hundegesetzgebung“ besagt, dass die rassespezifische Gefährlichkeit von Hunden aktuell weder wissenschaftlich erwiesen noch durch zuverlässige Bissstatistiken belegt werden kann

[16.05.2019]   mehr »

Hundebisse: Kärnten will für richtigen Umgang mit Vierbeinern frühzeitig sensibilisieren

Kaiser, Prettner, Fellner wollen Initiative in Kindergärten und Schulen: „Jeder Hund kann zubeißen, wenn man ihm nicht richtig begegnet“ - Verpflichtende Kurse für alle Hundebesitzer

[15.10.2018]   mehr »

Österreich: Hartinger-Klein will verschärfte Gesetze für Hundehalter

Nach Tod von Bub durch Hunde-Biss in Wien - Runder Tisch mit Ländervertretern - Einheitliche Regelungen für Alkoholgrenze und Erweiterung der Liste der auffälligen Hunderassen

[29.09.2018]   mehr »

Lebensgefährliche Verletzung nach Hundebiss

Am 10. September 2018 kam es zu einem Hundebiss, bei dem ein 1-Jähriger lebens-gefährlich verletzt wurde. Die Großeltern spazierten mit ihrem Enkel die Ziegelhofgasse entlang, wobei sie das Kleinkind in ihrer Mitte an den Armen immer wieder spielerisch in die Höhe schaukelten

[11.09.2018]   mehr »

Wiens Norden als Hunde-Hochburg

Wien wächst. Das ist eine unbestrittene Tatsache. Bis 2030 soll die 2-Millionen-EinwohnerInnengrenze erreicht sein. Aber auch der treueste Freund des Menschen, der Hund, ist in der Bundeshauptstadt auf dem Vormarsch

[26.08.2013]   mehr »

Unqualifizierte Rassenlisten verunsichern die Bevölkerung

Der Österreichische Kynologenverband (ÖKV) protestiert energisch gegen die ebenso unsinnigen wie unwahren Behauptungen hinsichtlich des "gefährlichsten Hundes"

[04.10.2011]   mehr »

Rasselisten sind wirkungslos

Der Österreichische Hundehalterverband zum aktuellen Hunde-Beißunfall in NÖ

[01.09.2011]   mehr »

profil: Wiener Rasseliste völlig veraltet

Fachwelt hält die "Rasseliste" mit 13 Hunden für sinnlos und unausgegoren: Am häufigsten beißt der Schäfer

[05.06.2010]   mehr »

Stellungnahme des Präsidenten der Österreichischen Tierärztekammer zum Thema: "Kampfhunde" bzw. "Private Schutzhundeausbildung"

In der Vergangenheit wurde mehrfach darauf hingewiesen, dass nur einheitliche Normen, sowohl die Ausbildungsrichtlinien für Gebrauchshunde als auch die Ausbildungsqualität von Hundeausbildern den gewünschten Erfolg in der Hundeerziehung sicherstellen können und so dem Wohle von Mensch und Tier dienen

[16.03.2010]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction