ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelle Veranstaltungen  und Rückblicke
Hundezucht in Österreich
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Verzeichnis der Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundehaltung

Was tun gegen eine Hundehaarallergie?

Es gibt Menschen, die Tiere über alles lieben, aber dennoch darauf allergisch reagieren. Die Hundehaltung stellt diese Personengruppe vor ein großes Problem.

Dem Vierbeiner zuliebe starke gesundheitliche Einschränkungen hinnehmen, ist an und für sich unvernünftig. Letztendlich hängt die Entscheidung von der Schwere des Leidens ab.

Das Leid der Betroffenen

Die Diagnose „Hundeallergie“ ist für viele Tierfreunde wie ein Schlag in die Magengrube. Heißt das doch letztendlich, dass sie zukünftig auf ein Leben mit dem Vierbeiner am besten verzichten. Doch nicht jeder Hautausschlag lässt sich auf eine Tierallergie zurückführen.

Manchmal helfen in leichten Fällen verschiedene Pflegemittel, die die Symptomatik erfolgreich eindämmen und dennoch ein Leben mit Hund ermöglichen. Bei jeder Hautproblematik ist eine individuelle Pflege sinnvoll. Hierfür gibt es zum Beispiel die personalisierten Produkte von FORMEL Skin.

Die Rezepturen sind auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten. Personalisierte Hautpflegeformeln bieten vor allem bei unklarer Ursachenlage deutliche Vorteile. So gehört zum Beispiel die Neurodermitis zu den Hautkrankheiten, deren Entstehung immer noch nicht eindeutig erforscht ist.

Bilden sich Pusteln auf der Haut oder beginnt der Körper zu jucken, dann muss das nicht zwangsläufig am Hund liegen. Bei vielen Menschen zeigt der Hundeallergietest zwar ein schwach positives Ergebnis an, sie leiden aber zusätzlich noch an einer anderen Hautkrankheit, die die Beschwerden hauptsächlich auslöst.

Ehe man sich von seinem geliebten Vierbeiner trennt, sollte man deshalb verschiedene Methoden ausprobieren, um das Leiden zu lindern. Individuelle Pflegeformeln tragen in vielen Fällen dazu bei, das Hautbild zu verbessern und die Beschwerden zu reduzieren.

Gibt es überhaupt eine Hundehaarallergie?

Dass es Hunde mit Lebensmittelallergien gibt, ist hinlänglich bekannt. Die krankhaften Überreaktionen mit den unangenehmen Folgen kommen bei sehr vielen Tierarten und auch beim Menschen vor. Das Immunsystem reagiert bei den betroffenen Vier- und Zweibeinern auf bestimmte Substanzen über und setzt eine Reihe unerwünschter Reaktionen in Gang.

Es kommt zu Übelkeit, Erbrechen, Juckreiz, Hautausschlag, Husten, Schnupfen bis hin zum häufig tödlich endenden anaphylaktischen Schock. Zu den Allergieauslösern gehören die unterschiedlichsten Dinge. Dabei kann es sich um Bestandteile der Nahrung, Blütenpollen, Staub, Insektengift oder Tiere handeln. Am bekanntesten ist die sogenannte Tierhaarallergie. Viele wissen gar nicht, dass es Menschen gibt, die auf Hundehaare allergisch reagieren. Schließlich ist die Katzenhaarallergie sehr viel weiter verbreitet. In gewisser Weise haben sie Recht, denn im eigentlichen Sinne sind nicht die Hundehaare der Übeltäter, sodass die Bezeichnung „Hundehaarallergie“ schlichtweg falsch ist.

Was steckt hinter der Hundeallergie?

Dass haarlose Tiere wie der Peruanische Nackthund allergikerfreundlich sind, ist ein Mythos. Bei einer Hundeallergie reagiert der Körper auf die den Haaren anhaftenden Proteine. Sind keine Haare vorhanden, dann befinden sich die Allergene trotzdem auf der Haut.

Das ist beim Hund wie bei der Katze, denn auch hier ist die Bezeichnung „Katzenhaarallergie“ an und für sich falsch. Die tierischen Eiweißstoffe befinden sich im Urin, im Speichel und eben auch im Fell. Vor allem Katzen, die sich häufig ihr Fell lecken, übertragen damit die Allergene von der Zunge auf das Haarkleid. Es sind dann tatsächlich oft die Haare, die die Allergie verschlimmern.

Fazit: Menschen mit Hundeallergie profitieren auf jeden Fall davon, wenn sie auf den Umgang mit den Tieren verzichten. Allerdings ist nicht jede Allergie so extrem ausgeprägt, dass eine Abgabe des Vierbeiners unumgänglich ist.



Weitere Meldungen

Gepflegtes Fell – gepflegte Seele: Warum die Pflege Ihres Hundes höchste Priorität haben sollte

Hunde lieben es, sich die Pfoten zu lecken und von Schmutz des Gassigehens zu säubern

[04.01.2023]   mehr »

Was Hunde wirklich brauchen

Hunde sind geborene Optimisten. Allerdings ist alles, was sie scheinbar spontan machen, nicht verspielt, sondern in jeder Sekunde ein Versuch der Orientierung

[20.06.2022]   mehr »

Keine Angst vor Silvester: Jetzt Hundetraining buchen und Abgabe sparen

Aktion „Trainier mit deinem Tier“ von Tierschutzombudsstelle und Wiener Tierbetreuern unterstützt ängstliche Hunde bei Herausforderungen im Stadt-Alltag

[06.12.2021]   mehr »

Bisssichere Weihnachts-Beleuchtung für Haushalte mit Hunden

Der elektrische Biss – so nennen Tierärzte Verbrennungen im Mund und auf der Zunge bei Hunden, nachdem sie ein Stromkabel zerbissen haben

[23.11.2021]   mehr »

Im Haushalt lauern Gefahren für Hunde

Mit kluger Planung aber schützt man Hund und Katze vor unnötigen Unfällen. Und Achtung: Liebe geht nicht durch den Magen

[23.11.2021]   mehr »

Karl Merkatz auf Gut Aiderbichl in Henndorf zu Gast

Karl Merkatz war gemeinsam mit Stiftungsvorstand Dieter Ehrengruber auf Gut Aiderbichl beim Frühschoppen

[20.10.2021]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2023 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction