ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundehaltung

Hygienisch wohnen mit Hunden - So einfach kann es sein

Hunde gelten zu Recht als die besten Freunde des Menschen. Sie sind sympathische Begleiter durch den Alltag und ideale Spielkameraden für Kinder. Doch leider stellen die Vierbeiner viele Hundebesitzer vor eine große Herausforderung: Über die Pfoten und das Fell bringen die Tiere Schmutz mit in das Haus und gerade in Zeiten des Fellwechsels häufen sich die Hundehaare in der Wohnung.

Mit einigen einfachen Tipps und den passenden Gerätschaften lassen sich diese Probleme jedoch schnell beheben und die Hygiene ist trotz Hund zu 100 Prozent gewährleistet. 

Die Hygiene in der Küche: Das Füttern der Hunde muss geordnet ablaufen

Einer der wichtigsten Punkte bei der Wahrung der Hygiene in der Wohnung ist die Küche. Die Hunde sollten an einem festen Ort gefüttert werden, der sich leicht säubern lassen muss. Fliesen sind der ideale Untergrund, da sie problemlos feucht gewischt werden können. Wählen Sie eine Futterschale mit einer ausreichenden Größe aus.

Zu kleine Schalen fördern das Kleckern, da Hundefutter leichter über den Rand gelangt. Legen Sie zudem ein Tuch unter die Schale, sodass die Hygiene erhöht wird. Viele Hundeschalen können in der Spülmaschine gereinigt werden, was für maximale Sauberkeit sorgt. In jedem Fall müssen die Schalen direkt nach der Verwendung gesäubert werden, damit keine Gerüche entstehen und Fliegen nicht angelockt werden.

Hundetrinkschalen müssen stets mit Wasser gefüllt sein. Spezielle Ausführungen sind mit einem Spritzschutz ausgestattet und verhindern Wasserpfützen rund um die Schale.

Das richtige Vorgehen nach einem Spaziergang hält die Wohnung sauber

Herumtollen auf der Wiese, einen Ausflug in den Wald oder das Bad im See gehören zu den Lieblingsbeschäftigen von Hund sowie Herrchen und Frauchen. Damit nach dem Spaziergang möglichst wenig Dreck in die Wohnung gelangt, sollten Sie den Vierbeiner einer genauen Inspektion unterziehen. Die Pfoten können mit einem speziellen Pfotentuch oder einem alten Lappen gereinigt werden.

Nasse Tiere sollten mit einem Handtuch trocken gerubbelt werden und sich für einige Zeit im Körbchen von dem aufregenden Erlebnissen erholen. Die Feuchtigkeit trocknet und der feste Schmutz kann aus dem Fell fallen. Das Körbchen muss regelmäßig ausgesaugt werden.

Ein leistungsstarker Saugsauger, wie der Zoo'o ProAnimal ist eine wertvolle Hilfe. Das beutellose Gerät ist ebenso effektiv in der Reinigung von Polstermöbeln und Teppichen. Hat der Hund ein Bad im Schlamm oder im Wasser genommen, so kann das Abduschen im Garten von Vorteil sein. 

Gerüche vermeiden und die Hygiene erhalten

Durch Hundehaare sowie abgestorbene Hautpartikel können Gerüche im Haus entstehen. Die regelmäßige Reinigung der Wohnung sowie die Verwendung von duftenden Reinigungsmitteln reduzieren diese Gefahr. Ein großer Vorteil ist es, wenn Sie den Hund während des Fellwechsels außerhalb des Hauses bürsten.

Die Haare sitzen locker und fallen nach und nach aus. Mit einer weichen Bürste lassen sich bereits ausgefallene und zwischen dem Fell festsitzende Haare sanft entfernen. Die meisten Hunde genießen das Bürsten, da sie die Haare jucken und stören.

Ein gepflegtes Fell trägt zur Hundegesundheit bei, sodass Hund und Besitzer von dieser Maßnahme profitieren. Es gelangen weniger Hundehaare in die Wohnung und die Geruchsbildung wird reduziert. Damit keine Gerüche auf der Couch entstehen können, sollten Sie stets eine Decke unterlegen.

 Dieser Schutz kann in der Waschmaschine gewaschen werden und die Polstermöbel werden geschützt. Hundebetten und Körbchen sollten anhand ihrer Pflegeleichtigkeit ausgewählt werden. Abwaschbare Materialien, beispielsweise Leder, sind ein Pluspunkt.


Weitere Meldungen

Kastration ganz ohne Operation und für einen begrenzten Zeitraum - ein Implantat macht's möglich

Diese sogenannte medikamentöse Kastration erfolgt ohne Operation und ist reversibel - sie ist also nur für einen begrenzten Zeitraum wirksam

[17.09.2018]   mehr »

Alle Jahre wieder knallt und blitzt es – Hilfe für den Hund mit Geräuschangst

Dr. Barbara Schöning MSc, PhD wird am 20. November 2018 einen Online-Vortrag zum Thema Hund mit Geräuschangst halten. Die Teilnahme ist gratis!

[16.09.2018]   mehr »

Hunde am Arbeitsplatz – die perfekte Work-Dog-Balance?

Immer mehr Betriebe erlauben, Hunde mit an den Arbeitsplatz zu bringen, und kommen damit dem Wunsch vieler Tierbesitzer nach

[05.09.2018]   mehr »

Hund und Katze unter einem Dach

Dass Hund und Katze sich nicht verstehen können, ist ein alter Irrglaube: Mit etwas Anleitung durch den Menschen sind sie durchaus in der Lage, die etwas unterschiedliche Kommunikation des anderen zu lernen und dessen Bedürfnisse zu akzeptieren

[05.09.2018]   mehr »

Bürohunde: Vorbereitung, Absprachen und Training

Bei vielen Hundehaltern besteht der Wunsch, ihren Vierbeiner mit zur Arbeit zu nehmen - von Marc Engelhardt und Stefanie Richter

[05.09.2018]   mehr »

Wiener Tierschutzverein: 20 Jahre in Vösendorf und kein bisschen leise

Hunderte BesucherInnen feierten zusammen mit dem WTV den 20. Geburtstag des Wiener Tierschutzhauses in Vösendorf

[02.09.2018]   mehr »

Das Tiernamen-Buch

Tierarzt Ingo Diegel nennt im vorliegenden Buch über 3.500 liebevolle, ausgefallene und witzige Tiernamen. Diese Zusammenstellung soll z.B. für unentschlossene Frauchen und Herrchen eine große Entscheidungshilfe sein, wenn es um die Namensfindung ihrer Lieblinge geht

[01.09.2018]   mehr »

Ein Hund, zwei Halter, dreifache Freude – Dogsharing richtig planen

Beim Dogsharing treffen zwei Menschen aufeinander, die sich die Verantwortung für einen Hund teilen. Eine gute Lösung für Tierfreunde, denen die Kraft oder das Geld fehlt, um sich (weiterhin) allein um einen Hund zu kümmern – etwa aufgrund einer Scheidung, eines Jobwechsels oder plötzlich auftretender gesundheitlicher Einschränkungen

[02.07.2018]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2018 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction