ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Tierschutz in Österreich» Tierschutz im Ausland

Karlie Flamingo tritt mit eigens produzierter Montenegro-Kollektion und Sachspenden für den Tierschutz in Montenegro ein

Mit zahlreichen Sachspenden unterstützt Karlie Flamingo den Tierhilfe Montenegro e.V., der sich für den Tierschutz im Balkanstaat engagiert. Zusätzlich geht von jedem verkauften Produkt der „Montenegro-Kollektion“, die ab Oktober im Handel sein wird, ein Euro an den Verein.

Tausende Touristen strömen jährlich in das kleine Land, das auch als „Perle der Adria“ bekannt ist. Montenegro wird als Urlaubsziel immer beliebter, doch wer einmal genauer hinsieht, merkt schnell, dass in dem Land am Balkan längst nicht alles glänzt.

An jeder Ecke sieht man streunende, völlig verwahrloste Hunde und Katzen. Krank, schwach, abgemagert und hilflos liegen sie am Straßenrand, auf Plätzen, vor Cafés und Restaurants.

Welpen haben meist keine Chance, zu überleben. Ein Großteil der Bevölkerung will nicht hinsehen oder resigniert. Tierheime oder Organisationen, die sich um die leidenden Tiere kümmern, gibt es in Montenegro kaum. Als erster und bisher einziger Tierschutzverein Montenegros fühlt sich der Tierhilfe Montenegro e.V. dazu verpflichtet, diesem Elend Einhalt zu gebieten.

2005 von der Deutschen Renate Heimann gegründet, engagiert sich der Verein für ein besseres Leben der in Montenegro lebenden, streunenden Hunde und Katzen, deren unwürdiges Dahinvegetieren von Regierung und Bevölkerung größtenteils ignoriert wird.

Bestürzt und schockiert vom Leid der in dem vermeintlichen Urlaubsparadies lebenden Tiere, hat sich Karlie Flamingo dazu entschlossen, nicht nur mit zahlreichen Sachspenden wie Betten, Hütten, Näpfe und Schlafwannen einen Teil dazu beizutragen, hilfsbedürftigen Tieren wieder eine Chance auf ein besseres und artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Um vor allem eine nachhaltige Hilfe vor Ort zu gewährleisten, wird in Kooperation mit der Zeitschrift „Ein Herz für Tiere“ die eigens produzierte „Montenegro-Kollektion“ von Karlie Flamingo, bestehend aus Halsbändern, Betten, Kissen und Näpfen, ab Oktober 2013 im Handel erhältlich sein.

Von jedem verkauften Artikel der Kollektion kommt ein Euro dem Verein und der von ihm betreuten Tiere zugute. Zusätzlich wird jeder Abonnent von „Ein Herz für Tiere“ als Prämie ein Hundehalsband der „Montenegro-Kollektion“ erhalten.

„Wir möchten uns bei Karlie Flamingo ganz herzlich für diese großartige Spende bedanken. Das hat es in der Geschichte unseres Vereins noch nie gegeben! Zum ersten Mal überhaupt hat sich ein so großes Unternehmen dazu entschlossen, sich mit uns gemeinsam für den Tierschutz und gegen Tierquälerei in Montenegro mit aller Kraft einzusetzen und dafür sind wir unendlich dankbar.

Mit den sehr umfangreichen Sachspenden konnten wir bereits zu einer Verbesserung der Lebensbedingungen der Tiere in den Heimen beitragen. Es ist uns unter anderem gelungen, Schlafbänke für die Tiere in den Zwingern fertigzustellen, damit die Hunde nicht mehr in ihren Fäkalien liegen müssen.

Mit den Geldspenden aus dem Verkauf der „Montenegro-Kollektion“ wird es uns bald möglich sein, anfallende Arztkosten für wichtige Operationen und Impfungen zu bezahlen und hoffentlich auch, um endlich eine neue Quarantänestation aufzubauen, um das Elend der auf kleinstem Raum regelrecht eingemauerten Tiere zu beenden.

Es ist noch ein weiter Weg, aber wir sind froh, diesen nun nicht mehr ganz allein gehen zu müssen“, erklärt Renate Heimann.„Es war uns eine Herzensangelegenheit, den katastrophalen und grauenerregenden Umständen, unter denen Tausende Tiere in Montenegro tagtäglich zu leiden haben, endlich entgegenzutreten.

Wir schätzen die langjährige und mühsame Arbeit Renate Heimanns und ihres Teams sehr und freuen uns, gemeinsam mit „Ein Herz für Tiere“ und dem Tierhilfe Montenegro e.V. auf das Leid der dort lebenden Tiere aufmerksam machen zu können und ein Zeichen in Sachen Tierschutz zu setzen“, erläutert Dr. Angelika Westerwelle, Vorsitzende der Geschäftsführung der Karlie Group GmbH.

Hintergrundinformationen zur Situation in Montenegro

Warum gibt es in Montenegro so viele streunende Hunde und Katzen?Die Arbeitslosenrate in Montenegro ist hoch, die Armut im Land ist trotz der Einnahmen aus dem Tourismus immer noch allgegenwärtig. Meist fehlt deshalb Geld für Kastrationen. Viele Familien, die Haustiere halten, können nach einem Wurf ihrer Hündin oder Katze nicht mehr alle Tiere ernähren, setzen sie einfach aus.

Dem Tierschutz fehlt es an Strukturen, Tierheime gibt es in Montenegro kaum und nur wenige Menschen nehmen sich der Tiere an.Wieso setzen sich Regierung und Bevölkerung so wenig für die Tiere ein?Tiere besitzen in Montenegro, wie in vielen anderen Ländern auch, nicht den Stellenwert wie in Deutschland.

Streunende Tiere werden oft ignoriert oder einfach getötet. Hunde sind zum Abschuss freigegeben, Jugendliche machen mit Autos Jagd auf die hilflosen Vierbeiner.

Der Tierschutz oder die artgerechte Haltung von Tieren genießt dort demnach weder bei der Bevölkerung noch der Regierung eine hohe Priorität.Wie kann man helfen?Helfen kann jeder zum Beispiel mit dem Kauf eines Produktes der „Montenegro-Kollektion“ von Karlie Flamingo oder mit einer Spende an den Tierhilfe Montenegro e.V.

Spendenkonto: Tierhilfe Montenegro e.V.Renate Heimann

Sparkasse Leipzig
BLZ: 86055592
Konto-Nr.: 1801498950

Über weitere Möglichkeiten zu helfen, erfährt man unter www.tierhilfe-montenegro.com/ihre-hilfe/.

Was kann mit den Spenden erreicht werden?

Sach- und Geldspenden können den Tieren ein besseres, artgerechtes Leben ermöglichen. Mit Geldspenden können vor allem lebensnotwendige Operationen, Medikamente, Impfungen sowie Kastrationen bezahlt oder sogar der Bau von Tierheimen realisiert werden.

Auch die Weitervermittlung von Tieren, zum Beispiel an deutsche Tierfreunde, ist damit möglich. Weitere Informationen zur Arbeit des Tierhilfe Montenegro e.V. sind unter www.tierhilfe-montenegro.com/ erhältlich.


Weitere Meldungen

Buchtipp: Vier gewinnt! vet

Die erforderliche medizinische oder pflegerische Versorgung des Hundes kann zu einer wahren Tortur werden - Kooperationstraining für Hunde - von Celina del Amo

[18.10.2018]   mehr »

Spenden des zookauf-Shops an das Tierheim Wipperfürth sorgten für tierisch große Freude

Die haupt- und ehrenamtlich engagierten Tierfreunde des Tierheims im nordrhein-westfälischen Wipperfürth hatten Grund zur Freude

[17.10.2018]   mehr »

Arbeits-gemeinschaft Welpenhandel warnt vor illegalem Internethandel

Anlässlich des Welthundetags am 10. Oktober warnt die Arbeitsgemeinschaft Welpenhandel davor, Welpen über das Internet zu kaufen

[10.10.2018]   mehr »

Hydrotherapie bei Hunden

Fit und gesund durch therapeutisches Schwimmen - von Sabine Baumgartner und Sabine Zemla

[10.10.2018]   mehr »

Demenz bei Hunden: Wo bitte geht’s nach Hause?

Hunde werden heute wesentlich älter als früher. Deshalb nehmen altersbedingte Krankheiten wie die kognitive Dysfunktion zu

[09.10.2018]   mehr »

Welthundetag 2018: Wo die meisten Hunde Zuhause sind

Anlässlich des Welthundetages am 10. Oktober verrät der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), wo die meisten Hunde Zuhause sind

[07.10.2018]   mehr »

GoLeyGo: Die Hundeleine mit dem „Klick“ bei „Die Höhle der Löwen“

Einhändig und in Sekundenschnelle werden Hunde mit bis zu 80 kg Gewicht an- und wieder abgeleint – dank eines neuen, innovativen Magnet-Rastverschlusses

[02.10.2018]   mehr »

Mykotherapie – Grundseminar Tier-Mykotherapie mit Petra Scharl

Tierheilpraktikerin Petra Scharl hält am 3. und 4 November 2018 das Seminar zur Mykotherapie in der Veterinärmedizin an der Chiway-Akademie in Winterthur

[29.09.2018]   mehr »

Gratis Schnupperkurs bei der Happy Dog Groomers e-Academy

Online-Ausbildung zum Hundefriseur - Diplom Kurs mit Margit Schönauer

[27.09.2018]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2018 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction