ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hunde Urlaub» Reisen mit dem Hund

Hunde bei Hitze nicht im Auto zurücklassen!

Lange genug haben wir darüber geklagt, dass die Temperaturen unter der 20 Grad Grenze dümpeln. Nun herrschen endlich sommerliche Temperaturen, und auch in den nächsten Tagen bewegt sich das Thermometer in vielen Teilen Deutschlands um 25-Grad-Marke.

Doch was des einen Freud, ist oft des anderen Leid: Den meisten Hunden ist das schon zu warm, und sie würden am liebsten den Tag an einem kühlen Platz verschlafen. Darum rät Prof. Dr. Theo Mantel, Präsident der Bundestierärztekammer: „Lassen Sie Ihren Hund jetzt einen faulen Hund sein und muten Sie ihm nicht zu viel zu! Die größeren Spaziergänge am besten auf die frühen Morgen- oder späten Abendstunden verlegen, auch sollte das Tier nicht am Fahrrad laufen.“

Tödlich kann es für den Hund enden, wenn er bei diesem Wetter im parkenden Auto zurückgelassen wird: Das Wageninnere wird an heißen Tagen zum Backofen, in der prallen Sonne steigen die Temperaturen rasch auf über 70 Grad.

Ein leicht geöffnetes Fenster oder ein Schälchen Wasser sind da völlig nutzlos. „Viele Hundebesitzer denken, wenn Sie das Auto im Schatten parken, kann nichts passieren – ein schrecklicher Irrtum! Die Sonne wandert, und schon eine halbe Stunde reicht aus, dass das Tier einen Hitzschlag bekommen und qualvoll an Überhitzung sterben kann“, so Prof. Dr. Mantel weiter.

Warum das so ist, erklärt der Tierarzt „Wir Menschen schwitzen, der Schweiß verdunstet auf der Haut und entzieht dem Körper dadurch Wärme. Doch Hunde haben außer unter den Pfotenballen keine Schweißdrüsen, sie schwitzen nicht.

Sie senken ihre Körpertemperatur auch nicht durch das Hecheln. Weil Hunde immer durch die Nase ein- und dann durch das Maul ausatmen, wird die Verdunstungskälte, die unmittelbar durch das Hecheln erzeugt wird, lediglich beim Ausatmen auf der kleinen Zungenfläche wirksam.

Aus diesem Grunde haben kurzköpfige Rassen mit verkleinerten Nasenmuscheln wie Möpse, Pekinesen oder Bulldoggen besonders große Probleme mit der Thermoregulation und können noch leichter einen Hitzekollaps bekommen.“

Einen Hitzschlag beim Hund erkennt man durch verstärktes Hecheln, Erbrechen, Durchfall, Apathie, Taumeln oder Krämpfe. In diesem Fall ist schnelles Handeln gefragt: Das Tier muss unverzüglich an einen kühlen und schattigen Ort gebracht werden.

Ist der Hund bei Bewusstsein, sofort Wasser anbieten. Um das Tier allmählich abzukühlen, kann man es unter eine feuchte Decke legen oder ihm vorsichtig zuerst die Beine und dann den Körper befeuchten. Achtung: Ein Hitzschlag ist ein Notfall! Es muss unverzüglich ein Tierarzt aufgesucht werden, auch dann, wenn sich der Hund bereits etwas erholt hat.

 

Weitere Meldungen

22.05.2019   Prevantil® Vital-Kur: Immun-Unterstützung vor der Reisesaison   »
31.05.2016   Sicher reisen mit Hund und Katz   »
11.04.2015   Willkommen an Bord: Fährreisen mit Hund   »
25.09.2014   Auf dem Weg zur Hundeausstellung – natürlich sicher!   »
13.07.2013   Reisen im Rudel - Vorbereitungen für eine entspannte Urlaubszeit mit dem Hund   »
05.05.2013   Bei Reisen mit Tieren rechtzeitig an Impfungen denken   »
12.08.2011   Fahrrad fahren ist auch mit kleinen und jungen Hunden möglich   »
07.07.2011   Mit dem Hund in den Urlaub - Tipps zum entspannten Reisen und Füttern   »
26.06.2010   Waldi muss mit: Seniorenreisen mit Hund   »
29.07.2008   VIER PFOTEN rät: Heimtiere vor Hitze schützen   »
22.06.2008   Sommerhitze: Auto kann zur Todesfalle für Hunde werden   »
08.04.2008   Optimale Tiersicherung im Auto ist nur in richtig positionierten Transportboxen gegeben    »
05.06.2007   Giftgasfalle Auto   »
23.05.2007   Tiere nicht im Auto zurücklassen   »
20.05.2007   Damit Hund & Katz aus dem Urlaub zurückkehren dürfen   »
14.05.2007   Die richtige Tierpension finden   »
02.05.2007   Tierpension: Trauma oder Therapie?   »
27.11.2006   Hilfe für "reisekranke" Hunde   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2020 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction