ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelle Veranstaltungen  und Rückblicke
Hundezucht in Österreich
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Verzeichnis der Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundegesundheit» CBD und Hanfprodukte für Hunde

Gegen den Herbstblues: Naturprodukte für Hunde?

Es gibt kaum eine Jahreszeit, die vollkommen unproblematisch für Hunde oder Katzen vorübergeht. Bereits im Frühjahr geht es los mit den verschiedenen Parasiten - in erster Linie Zecken.

Zecken zählen zu den Spinnentieren, was man an ihren acht Beinen erkennt.

Eine Zecke kann viele Jahre ohne Nahrung überleben, bis sie einen Wirt gefunden hat, egal ob Hunde oder Katze. Hat solch ein Parasit erst einmal bei Hund oder Katze zugebissen, dann ist höchste Eile geboten.

Kommt es zu dem Biss durch die Zecke zu einer Borreliose, dann muss zwingend ein Tierarzt zurate gezogen werden.

Neben den gängigen Arzneimitteln gegen die Krankheit haben neuste Studien ergeben, dass eine Borreliose auch mit CBD behandelt werden kann, denn es hat antimikrobielle Eigenschaften, die sehr gut gegen resistente Erreger wirken.

Auch Tiere haben einen Herbstblues

Bisher dachte man immer, dass Tiere von diesem Phänomen verschont bleiben. Doch weit gefehlt, es gibt eine Reihe von Hunden und Katzen, die wirklich unter dem trüben Wetter und der mangelnden Sonneneinstrahlung leiden. Vorbei sind die Zeiten des unbeschwerten Tobens. Viele der betroffenen Tiere liegen dann mehr oder weniger teilnahmslos in ihren Kissen und Körben - sie erwarten regelrecht den nächsten Gassigang, der ein wenig Abwechslung verspricht.

Dies liegt am fehlenden Glückshormon Serotonin, das jetzt weniger ausgeschüttet wird. Tierhalter können hier aber entgegenwirken. Auf der einen Seite mit CBD-Produkten, denn Hanf enthält viele wichtige Mineralien, die sich auf das Empfinden und die Gesundheit der Tiere auswirken. Aber auch mit dem richtigen Spielzeug geht die Zeit schneller um. Es muss aber nicht immer das übliche Tierspielzeug aus Plastik, Synthetik und möglichst auch noch mit quietsche sein. Eine ganz Reihe von natürlichen Spielzeugen ist sowohl für das Tier wie auch für die Umwelt gesünder.

Der Geweihsnack

Das Kauen ist eines der natürlichsten Verhalten bei einem Hund. Es dient nicht nur der Beschäftigung, sondern auch der Zahnpflege. Schon seit Menschengedenken haben die Tiere sich mit etwas beschäftigt, auf dem sie herumkauen konnten. Vielfach waren dies Hölzer oder auch Geweihstücke, die in der Natur gefunden wurden. Geweihsnacks liefern auch jede Menge an wertvollen Mineralien und Spurenelemente, wie zum Beispiel Eisen, Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel und Zink.

Geweihe sind so robust, dass nichts absplittern kann, egal wie intensiv sich das Tier damit beschäftigt. Beim Kauen und somit beim Zeitvertreib, der gut gegen den Herbstblues wirkt, sorgt die mechanische Reibung an den Zähnen für eine Reduzierung des Zahnsteins und fördert die Durchblutung für ein gesundes Zahnfleisch.

Der Kaffeeholz-Kaustab

Solche speziellen Kaffeeholz-Kaustäbe bekämpfen den Herbstblues, denn die Tiere sind damit beschäftigt und gleichzeitig sind sie eine optimale Zahnpflege. Während des Kauens an dem Holz lösen sich feinste Fasern, die ähnlich wirken wie beim Menschen die Zahnseide.

Dabei sind diese Fasern vollkommen unschädlich und können auch vom Tier verschluckt werden. Zusätzlich sorgt der Kaustab für einen natürlichen Zahnabrieb und kräftigt dabei die Gebissmuskulatur. Selbst sehr empfindliche Tiere können sich mit dem Kaustab die Langeweile in der dunklen Jahreszeit vertreiben, denn er ist frei von tierischen und chemischen Zusätzen.

Die Kauwurzel

Kauwurzeln gibt es in verschiedenen Größen. Sie bestehen aus mediterranem Holz und splittern selbst bei intensivem Bearbeiten nicht. Nach und nach lösen sich kleinste Fasern, die dafür sorgen, dass Zahnstein entfernt wird und somit auch einer Neubildung vorgebeugt wird. Die meisten Haustiere nehmen solch eine Kauwurzel sehr gut als Spielzeug und Zeitvertreib an. Je nach Größe hat das Tier hiermit monatelang eine sinnvolle Beschäftigung, die auch noch vollkommen kalorienfrei ist.

Baldriankissen für die Katzen

Speziell für den Stubentiger, der durchaus auch die Kauwurzeln als Zeitvertreib nutzen kann, gibt es Baldriankissen, die sowohl animierend wie auch anregend wirken. Auch hier kann die Katze viele Stunden Zeit mit verbringen und vergisst mehr oder weniger über das Spiel ihren ganz persönlichen Herbstblues.

Zusammenfassung

Gerade in der dunklen Jahreszeit im Herbst und Winter leiden viele Haustiere wie Hunde und Katzen am sogenannten Herbstblues. Der Alltag ist kaum abwechslungsreich und ihnen fehlt die Zeit draußen bei Sonnenschein zu toben und zu spielen. Abwechslung schaffen spezielle Spielzeuge, die aber nicht immer aus Kunststoff bestehen müssen, sondern auch durch natürliche Produkte, wie Kauhölzer, Baldriankissen und dergleichen ersetzt werden können.




Weitere Meldungen

Jagdhunde und ihr spezielles Parasitenrisiko

Die Haltung und Fütterung von Jagdhunden erhöht deren Risiko, an einer Parasiteninfektion zu erkranken. Welches Parasitenrisiko speziell für Jagdhunde besteht und wie sich ein Befall vermeiden lässt, erklärt Veterinärparasitologin Prof. Dr. Anja Joachim

[23.11.2021]   mehr »

Keine gefährliche Strahlung von Haustier-Trackern

Wie sieht es mit der von den Haustier-Trackern ausgehenden elektromagnetischen Strahlung aus?

[03.11.2021]   mehr »

Demenz bei Hunden und Katzen: Spezial-Sprechstunde in Hannover

Unterstützung für „graue Schnauzen“ und ihre Halterinnen und Halter: Die Abteilung Neurologie und Neurochirurgie in der Klinik für Kleintiere der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover (TiHo) bietet künftig eine Spezial-Sprechstunde an.

[20.10.2021]   mehr »

Beurteilung von Qualzucht-Merkmalen bei Hunden

Die Deutsche Bundestierärztekammer (BTK) stellt aktualisierte Entscheidungshilfen für Qualzuchtmerkmale für Amtstierärzt:innen zur Verfügung

[20.09.2021]   mehr »

Umfrage zur Lafora-Epilepsie beim Beagle

Das veterinärmedizinische Fachlabor Labogen ersucht um Mithilfe bei einer wissenschaftlichen Untersuchung zum Zusammenhang zwischen den typischen Symptome der Lafora-Epilepsie und dem genetischen Status der Hunde

[16.09.2021]   mehr »

Vorsicht Biene: Hunde von Insekten fernhalten

Draußen summt und brummt es – mit dem Frühling finden sich wieder vermehrt Insekten, die Hunden beim Aufenthalt im Freien manchmal lästig, aber auch gefährlich werden können. Etwa, wenn sie nach ihnen schnappen und dabei gestochen werden

[21.04.2021]   mehr »

40 Prozent mehr Tiere mit Parvovirose an der Vetmeduni Vienna behandelt

Vetmeduni Vienna und Tierschutzombudsstelle Wien warnen vor unseriösen Tierhändlern aus dem Ausland

[12.04.2021]   mehr »

ESCCAP informiert: Buntzecke aktiv – Hunde unbedingt auch im Winter schützen

Mit dem gemeinen Holzbock (Ixodes ricinus), der in Deutschland wohl bekanntesten Art der Schildzecken, hat sicher nahezu jeder Hundebesitzer bereits Bekanntschaft gemacht

[22.03.2021]   mehr »



Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction