ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundegesundheit» Hundemedizin» Parasiten» Zecken

Frühjahrszecken besonders gefährlich

Tierärzte sehen Borreliose, Babesiose & Co. immer häufiger bei Hunden

Jeder fünfte dieser Tage auf Beute wartende Holzbock ist nach Angaben des Robert-Koch-Instituts mit Borreliose-Erregern infiziert und damit eine potenzielle Gefahr für Mensch und Hund.

Es sind die ausgewachsenen Zecken, die nach dem langen Winter bei wieder steigenden Temperaturen ein warmblütiges Opfer suchen, um vor der Paarung und Eiablage noch einmal Blut zu saugen. Hunde, die durch Wiesen und Wälder streifen, sind diesen Zeckenangriffen besonders ausgesetzt.

Fast jeder Tierarzt in Deutschland hat schon einmal Borreliose bei einem Hund diagnostiziert. Aber auch die durch die Auwaldzecke übertragene Babesiose tritt in Deutschland immer häufiger auf. Darauf lassen die Ergebnisse zweier Tierarztbefragungen schließen, die Bayer Vital im Abstand von zwei Jahren zur klinischen Relevanz von parasitenübertragenen Erkrankungen des Hundes (Canine Vector-Borne Diseases, CVBD) durchgeführt hat. Die nächste Wiederholung der Befragung ist zum Saisonende 2010 geplant.

Der bisherige Trend ist eindeutig: Viele Tierärzte sehen eine Zunahme der Krankheitsfälle. So lag der Anteil der befragten 109 Tierärzte, die im Jahr 2008 durch blutsaugende Parasiten übertragene Krankheiten selbst diagnostiziert haben, bei 90 Prozent für Borreliose (2006: 87 Prozent), 64 Prozent für Leishmaniose (53 Prozent), 42 Prozent für Babesiose und Ehrlichiose (37 bzw. 41 Prozent) sowie 16 Prozent für die Herzwurmerkrankung (15 Prozent).

Im Gegensatz zu Borreliose und Babesiose kommen Leishmaniose (Überträger: Sandmücken), Ehrlichiose (Überträger: Braune Hundezecke) und Herzwurm-Erkrankung (Überträger: Stechmücken) vor allem in Südeuropa vor. Sie gelangen durch Urlaubsreisen mit dem Hund oder den Import von Tieren aus diesen Regionen nach Deutschland.

Obwohl die Borreliose 2008 am häufigsten auftrat, stuften 50 Prozent der befragten Tierärzte die Babesiose als problematischste CVBD-Erkrankung ein. Der Erreger, ein nicht-bakterieller Einzeller namens Babesia canis, befällt die roten Blutkörperchen, vermehrt sich in ihnen und zerstört sie. Im Verlauf der Krankheit kann es zu Blutarmut und Fieber kommen, später zu Gelbsucht und lebensbedrohlichem Organversagen.

Von den 92 in der Umfrage dokumentierten Babesiose-Fällen verliefen acht (neun Prozent) tödlich. Die Babesiose erscheint den Tierärzten unter anderem deshalb so gefährlich, weil sich der Überträger, die Auwaldzecke, relativ schnell in Deutschland verbreitet hat. Inzwischen wird die Zeckenart vor allem in Süddeutschland, entlang des Rheins und in Brandenburg gefunden. Zudem gibt es in Deutschland weder eine Impfung gegen Babesiose noch ein zugelassenes Medikament zur Behandlung.

Umso dringlicher raten Tierärzte zur Prävention. Für 95 Prozent der befragten Tierärzte heißt Prävention neben bestimmten Verhaltensmaßnahmen vor allem die Bekämpfung der Überträgerparasiten. Dr. Regina Thomas empfiehlt spätestens ab März die regelmäßige Anwendung eines repellierenden Parasitenmittels, das Zecken abschreckt und tötet, bevor sie stechen können.

„Wenn die Zecke nicht zum Saugen kommt, können auch keine Krankheitserreger ins Blut des Hundes übertragen werden“, erläutert die Tierärztin. Das ideale Mittel wirke zudem nicht nur gegen Zecken, sondern gegen alle relevanten Blutsauger, wie Zecken, Mücken, Flöhe und Stechfliegen.

Weitere Informationen für Tierhalter zum Thema Parasiten von Hund und Katze gibt es unter www.parasitenfrei.de

 

Weitere Meldungen

09.01.2019   Gefahr durch Zecken steigt: 2018 war ein Rekordzeckenjahr   »
10.12.2018   Gefährliche, subtropische Zeckenart Hyalomma marginatum erstmals in Österreich nachgewiesen   »
15.08.2018   Tropische Hyalomma-Zecke: Mehrere Funde in Deutschland beunruhigen Fachleute   »
19.05.2016   ESCCAP Tipps gegen Zecken   »
19.05.2016   Auf Kuschelkurs mit Zecken? Wie der beste Freund des Menschen zum Zeckentaxi wird   »
04.04.2015   Zecken von März bis Dezember gefährlich   »
08.03.2015   Zähe Parasiten: Zecken überleben in der Waschmaschine einen Vollwaschgang   »
14.02.2013   Zeckenschutz: Nicht allein auf Impfungen verlassen   »
09.03.2010   Zecken- und Stechmückengefahr bei Hunden weitgehend unterschätzt   »
13.01.2010   Zecken sind gefährlich: im zeitigen Frühjahr erwachen die Lebensgeister der Zecken   »
24.09.2009   Schutz vor Borreliose beim Herbstspaziergang   »
05.03.2009   Zeitumstellung bedeutet Zeit für die Borrelioseimpfung des Hundes   »
05.02.2009   Babesiose, Borreliose & Co: keine Kompromisse beim Zeckenschutz   »
31.01.2009   Zecken wandern in immer höhere Regionen   »
08.10.2008   Herbstzecken - Vorsicht beim Waldspaziergang und Pilze sammeln   »
17.06.2008   Zeckenschutz: Autan für Hunde nicht geeignet   »
25.03.2008   Neu: Zeckenkarte von Aeroxon   »
28.03.2007   Sinnlos gegen Zecken: Uhu, Nagellack und "gegen den Uhrzeigersinn"   »
17.03.2007   Klimawandel beeinflusst auch durch Zecken übertragene Krankheiten   »
05.01.2005   Experten-Tipps zum Zeckenschutz   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction