ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundegesundheit» Hundemedizin» Parasiten» Zecken

Gefahr durch Zecken steigt: 2018 war ein Rekordzeckenjahr

Bei einem Parasitologenkongress in Wien haben im Dezember 23 führende Wissenschaftler sowie Veterinärmediziner und Humanmediziner aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über den Schutz von Mensch und Tier vor der steigenden Bedrohung durch Zecken beraten.

Die Fachtagung wurde von MSD Tiergesundheit, einem führenden Pharmaunternehmen in der Veterinämedizin veranstaltet.

Prognose bestätigt - 2018 war ein Rekordzeckenjahr


Entwicklungsstadien Gemeiner Holzbock
2018 wird ein Rekordzeckenjahr - dies hat Dr. Gerhard Dobler vom Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München bereits im Frühjahr auf Grundlage seiner längjährigen Erhebungen vorausgesagt.

Diese Prognose hat sich nun bestätigt: Hat es in den vergangenen neun Jahren durchschnittlich 260 Zecken auf einem Kontrollareal von 100 qm gegeben, waren es dieses Jahr deutlich mehr als 400.

Dr. Gerhard Dobler auf dem MSD Parasitologenkongress: "Besorgniserregend ist nicht nur, dass wir dieses Jahr in Deutschland eine Rekordzahl von FSME Fällen haben und die Anzahl der Zecken kontinuierlich steigt. Wir beobachten auch die Ausbreitung neuer Zeckenarten, wie der Auwaldzecke, die etwa 50 Kilometer pro Jahr Richtung Westen wandert und bereits Hannover erreicht hat.

Gleichzeitig übertragen Zecken gefährliche Infektionen, darunter das Krim Kongo Virus, Heartland Virus, Neoehrlichia oder Anaplasma".

Es gibt mehr und neue Zecken, die in milden Jahren früher aktiv werden und länger aktiv bleiben und immer gefährlichere Krankheiten übertragen. Angesichts dessen ist ein wirksamer Zeckenschutz bei Mensch und Tier notwendig, so die Wissenschaftler.

Obwohl 2018 so viele Zecken wie nie zuvor gezählt wurden und die Zahl der FSME-Fälle auf einem Rekordhoch ist, ist das Bewusstsein über diese Bedrohung in der Bevölkerung nicht genug ausgeprägt. Im heißen Sommer 2018 haben viele Haustierbesitzer wenige Zecken wahrgenommen.

Das heißt aber nicht, dass sie nicht da waren oder nicht aktiv waren - sie ziehen sich bei Hitze und Trockenheit nur vorübergehend in den Wald zurück. Dr. Daniel Sicher, Geschäftsführer bei MSD Tiergesundheit: "2018 war ein trügerisches Jahr: Hunde- und Katzenbesitzer haben weniger Zecken auf Ihren Tieren gesehen, obwohl sie da waren.

Das liegt auch daran, dass ungewöhnlich viele Nymphen, also Zecken in einem jungen Stadium, unterwegs waren. Für den Laien sind diese noch verhältnismäßig kleinen Zecken aber schwer oder kaum zu sehen. Trotzdem sind sie nicht weniger gefährlich für Hunde, Katzen oder ihre Besitzer, als die adulten, also die ausgewachsenen Zecken."

Einigkeit bestand auf der MSD Parasitologentagung hinsichtlich der Gründe für den steigenden Zeckendruck: Klimawandel, internationaler Verkehr, internationaler Tierhandel und Änderungen in der Landschaft und Landwirtschaft begünstigen Ausbreitung und Wanderung.

Das European Scientific Counsel Companion Animal Parasites (ESCCAP), die Vereinigung der Veterinärparasitologen, rät Tierhaltern, Hunde und Katzen regelmäßig auf Zeckenbefall zu untersuchen. Da manche Zecken fast ganzjährig aktiv sind, sind vorbeugende Maßnahmen bei Haustieren mit entsprechendem Risiko empfehlenswert


Weitere Meldungen

Gefährliche, subtropische Zeckenart Hyalomma marginatum erstmals in Österreich nachgewiesen

Die subtropische Zeckenart Hyalomma marginatum kann das lebensbedrohliche Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen. Bislang stand den mit Zugvögeln mitreisenden Larven und Nymphen unser Klima im Weg

[10.12.2018]   mehr »

Tropische Hyalomma-Zecke: Mehrere Funde in Deutschland beunruhigen Fachleute

Der heiße, trockene Sommer macht ihnen gar nichts aus, ganz im Gegenteil: Die tropischen Zeckenarten der Gattung Hyalomma fühlen sich bei dieser Witterung pudelwohl

[15.08.2018]   mehr »

ESCCAP Tipps gegen Zecken

Was Sie tun können, um sich selbst und Ihr Haustier vor Zecken zu schützen

[19.05.2016]   mehr »

Auf Kuschelkurs mit Zecken? Wie der beste Freund des Menschen zum Zeckentaxi wird

Die Österreicher dürfen eindeutig als große Tierliebhaber bezeichnet werden. Die Anzahl der Haustiere in Österreich steigt – 2013 lebten nach Schätzungen 1,5 Millionen Katzen und 640.000 Hunde in Österreichs Haushalten

[19.05.2016]   mehr »

Zecken von März bis Dezember gefährlich

Wie viele Zecken leben auf Wiesen, Gebüschen oder Hecken in und um Berlin, um sich plötzlich auf Hunden festzubeißen? Diese Frage untersucht Prof. Dr. Georg von Samson-Himmelstjerna, Direktor des Instituts für Parasitologie und Tropenveterinärmedizin der Freien Universität Berlin

[04.04.2015]   mehr »

Frühjahrszecken besonders gefährlich

Tierärzte sehen Borreliose, Babesiose & Co. immer häufiger bei Hunden

[02.04.2015]   mehr »

Zähe Parasiten: Zecken überleben in der Waschmaschine einen Vollwaschgang

Zecken sind Überlebenskünstler: Sie überstehen ohne Probleme eine Maschinenwäsche, manche sogar den Kochwaschgang, berichtet die "Apotheken Umschau"

[08.03.2015]   mehr »

Zeckenschutz: Nicht allein auf Impfungen verlassen

Zecken können zahlreiche Erreger auf Hunde übertragen und zu ernsthaften Erkrankungen führen. Gegen manche dieser Krankheitserreger stehen Impfstoffe zur Verfügung. Doch Vorsicht: Solche Impfungen reichen nicht aus, um einen Hund ausreichend zu schützen

[14.02.2013]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2019 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction