ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelle Veranstaltungen  und Rückblicke
Hundezucht in Österreich
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Verzeichnis der Tierfriedhöfe und Tierkrematorien in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundegesundheit» Komplementäre Veterinärmedizin

Hausmittel und natürliche Medizin bei verbreiteten Hundebeschwerden

Meistens erfreuen Hunde ihre Halter mit guter Gesundheit und viel Elan. Hin und wieder kann es jedoch zu gesundheitlichen Beschwerden bei den Vierbeinern kommen.

Leider sind Bello und Co. wie auch der Mensch nicht vor Erkältungen, Durchfall und weiteren typischen Erkrankungen gefeit. Mithilfe natürlicher Präparate lassen sich die diffusen Beschwerden jedoch meistens gut lindern.

Apfelessig bei Wunden und Juckreiz

In der Naturheilkunde wird Apfelessig bereits seit vielen Jahren zur Linderung verschiedener Beschwerden eingesetzt. Auch beim Vierbeiner kann das Mittel eine positive Wirkung entfalten. Allen voran wird es zur Unterstützung der Wundheilung eingesetzt. Dazu muss der Essig vorher mit Wasser verdünnt werden. Im Anschluss kann er mithilfe eines Tupfers vorsichtig auf juckende oder nässende Stellen des Körpers aufgetragen werden.

Diese Prozedur sollte einige Male wiederholt werden. Bei unkritischen kleinen Wunden stellt sich oft schon nach kurzer Zeit eine Besserung ein. Ein weiteres Anwendungsfeld von Apfelessig sind lästige Insektenstiche im Sommer. Die veranlassen den Vierbeiner zu ständigem Lecken der betroffenen Stelle, was die Entzündung auf Dauer verschlimmert. Mithilfe des Essigs wird dieses Verhalten häufig schnell eingestellt.

Kräuter und Co. bei Erkältungen

Vermutlich wurde Ihnen schon einmal Salbeitee gegen Halsschmerzen empfohlen. Das ist nur eines von vielen Beispielen für die Heilwirkung natürlicherweise hier vorkommender Kräuter. Kamille, Zitronenmelisse oder Schafgarbe werden in der Phytotherapie auf vielfältige Weise eingesetzt. Auch Hunde und ihre Halter profitieren von der Verwendung dieses milden Mittels. Zunächst einmal können Sie ähnlich wie beim Menschen Erkältungssymptome lindern.

Verschiedene Kräutertees wie Kamille eignen sich vor allen Dingen zur Inhalation. Darüber hinaus gibt es über den Apothekenhandel auch spezielle Präparate wie Salben zu kaufen. Sie werden meistens auf den Brustkorb des Hundes aufgetragen. Zuvor sollte jedoch immer zuerst ein Tierarzt konsultiert werden. Er gibt Rat bei den Anwendungsmöglichkeiten und verhindert Fehler.

CBD-Öl für die Gesundheit des Vierbeineres

In den letzten Jahren hat sich Bio CBD Öl als natürliche Unterstützung für Hunde etabliert. CBD Öl wird aus der wertvollen Hanfpflanze gewonnen. Aufgrund des niedrigen bis nicht vorhandenen Gehalt an THC sind CBD Produkte nicht berauschend. CBD kann beim Hund für eine Vielzahl von Zwecken eingesetzt werden. Beispielsweise kann es Angstbeschwerden und Nervosität beim Vierbeiner lindern.

Ein weiteres Einsatzgebiet des Öls sind leichte Schmerzen, etwa aufgrund von Gelenksproblemen. Es wird klassischerweise mit einem Spray oder einer Pipette in den Mund des Vierbeiners gegeben, wo es mit der Zeit dann seine Wirkung entfaltet. Aufgrund der vielseitigen Anwendungszwecke sollten Tierhalter CBD Öl selbst ausprobieren und ihre eigenen Erfahrungen damit sammeln.

Schonkost bei Durchfall

Leider sind auch Hunde immer wieder von Durchfallerkrankungen betroffen. Die Beschwerden sind für den Vierbeiner mehr als lästig und sollten daher schnellstmöglich behandelt werden. Bei leichter Diarrhoe haben sich typische Hausmittel bewährt, wie sie auch beim Menschen zum Einsatz kommen. Schonkost wie püriertes Gemüse hilft den Allesfressern, schnell wieder auf die Beine zu kommen. Geeignet zur Verarbeitung sind Karotten, Reis oder Hühnersuppe. Diese dürfen aber in keinem Fall gewürzt werden.


Weitere Meldungen

„Bodymapping nach ESTEVE©“: Barbara Esteve Ratsch stellt ihr innovatives Evaluierungskonzept vor

Dr. med. vet. Barbara Esteve Ratsch stellt in Kooperation mit der Veterinary Academy of Higher Learning (VAHL) ihr physikalisch medizinisches Evaluierungskonzept für eine Darstellung der individuellen Problemlisten der Patienten vor

[26.10.2019]   mehr »

Tag der Integrativen Methoden: Chiropraktik, Homöopathie, Phytotherapie, Akupunktur & Neuraltherapie

Am 17. Mai 2019 laden die Österreichische Gesellschaft für Veterinärmedizinische Homöopathie und die ÖGT-Sektion Ganzheitsmedizin an die Veterinärmedizinische Universität Wien

[23.03.2019]   mehr »

Neu: Zentrum für Tiermobilität in München

Medizinische Kleintierklinik und Vetoquinol eröffnen zukunftsweisendes Zentrum für Tiermobilität

[21.01.2019]   mehr »

Entspanntes Silvester durch Hundekekse mit Bachblüten!

Nur noch wenige Wochen bis Silvester. Viele Tierbesitzer sehen diesem Ereignis mit Sorgen entgegen, weil ihre Tiere gestresst und verängstigt sind

[04.12.2018]   mehr »

Faszientherapie beim Hund

Mit vielen Tipps und Hintergrundwissen aus dem Praxisalltag wendet sich dieses Buch sowohl an Kleintierpraktiker und ganzheitlich tätige Tierärzte als auch an Tierphysiotherapeuten und Tierheilpraktiker

[27.10.2018]   mehr »

Hydrotherapie bei Hunden

Fit und gesund durch therapeutisches Schwimmen - von Sabine Baumgartner und Sabine Zemla

[07.10.2018]   mehr »

Mykotherapie – Grundseminar Tier-Mykotherapie mit Petra Scharl

Tierheilpraktikerin Petra Scharl hält am 3. und 4 November 2018 das Seminar zur Mykotherapie in der Veterinärmedizin an der Chiway-Akademie in Winterthur

[29.09.2018]   mehr »

Vortrag: „Sanfte Chiropraktik und Physiotherapie für Ihren Hund“

Tierärztin Martina Süss hält am 18. Oktober 2018 einen Vortrag bei Hundetraining Christian Jaul in Pressbaum

[27.09.2018]   mehr »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2022 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction