ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Hundegesundheit» Tierärztekammer

Der 25. April ist Welttierärztetag

Österreichs Tierärztinnen und Tierärzte sind ein Garant nicht nur für die Tiergesundheit, sondern auch für die Gesundheit der Menschen

Die in Österreich hervorragende Seuchensituation welche im Gegensatz zu vielen anderen Staaten Europas als seuchenfrei zu bezeichnen ist, ist ein Garant dafür, dass viele Übertragungswege nicht nur auf Tiere sondern auch auf Menschen hinsichtlich ansteckender Krankheiten von Vornherein ausgeschlossen ist.

Obendrein garantieren die österreichischen Tierärztinnen und Tierärzte durch ihre tägliche und verantwortungsvolle Arbeit in der Fleischuntersuchung, aber auch in der Lebensmittelkontrolle für gesunde und rückstandsfreie Lebensmittel tierischer Herkunft.

Die Ethik des Berufsstandes fordert dabei, dass auch Fragen des Tierschutzes in all diesen Bereichen mit Akribie verfolgt werden.

Die flächendeckende tierärztliche Versorgung in Österreich ermöglicht es auch vielen Landwirten in entlegeneren Regionen und in kleineren Betriebsgrößen, diesen Tiergesundheitsstatus zu halten. Genau diese tierärztliche Versorgung droht jedoch ausgedünnt zu werden.

Der Wegfall landwirtschaftlicher Betriebe einerseits und Konzentrationsprozesse im Verarbeitungs- und Vermarktungsbereich andererseits  bewirken, dass in manchen ländlichen Ungunstlagen tierärztliche Praxen nicht mehr wirtschaftlich geführt werden können.

Die dadurch bedingten weiten Anfahrtswege der Tierärzte zu landwirtschaftlichen Betrieben gefährden nicht nur die Gesundheit der Tiere aus der Sicht des Tierschutzes sondern wirken sich auch negativ auf die Kostenstruktur aus. Dazu kommen bürokratische Schwierigkeiten, welche die Mitarbeit als auch die Überwachung hinsichtlich der Produktion von Lebensmitteln tierischer Herkunft in Kleinbetrieben erschweren.

Die Österreichische Tierärztekammer warnt davor, dass Strukturen, welche für Großbetriebe gedacht und auch in manchen europäischen Mitgliedsstaaten anzutreffen sind, ohne geeigneter rechtskonformer Adaptierungen auf österreichische Kleinstrukturen umgelegt werden.

Um  das wirtschaftliche Überleben von entlegenen Tierarztpraxen auch für die Zukunft sicherzustellen fordert die Österreichische Tierärztekammer daher, dass entsprechend den regionalen Gegebenheiten die tierärztliche Arbeit auch weiterhin in allen Bereichen Österreichs ermöglicht wird und entsprechende Maßnahmen gesetzt werden.

Die Österreichische Tierärztekammer warnt vor einer Ausdünnung des Berufsstandes, mit der die gute Seuchensituation und die damit verbundene hervorragende Lebensmittelqualität in Österreich in Zukunft nicht mehr sicher gestellt werden kann.

Das Beispiel von England, wo Tierärztinnen und Tierärzte kaum im Bereich der Nutztierhaltung und der Lebensmittelüberwachung tätig sind, zeigt, wohin dieser Weg führt, nämlich zu Epidemien wie Maul- und Klauenseuche als auch BSE.

Der Tierarzt im Einsatz für Tier, Mensch und Natur!

www.tieraerztekammer.at

 

Weitere Meldungen

21.03.2020   Tierärztinnen und Tierärzte nehmen in der Corona-Krise ihre Verantwortung wahr   »
14.03.2020   Tierarzt-Ordinationen und Kliniken sind von Schließungen nicht betroffen   »
23.08.2018   Tierärzte und Tierschützer verlangen: Schluss mit der Qualzucht bei Mops & Co.!   »
11.05.2009   Zeckengefahr betrifft auch Katzen und Hunde   »
23.04.2008   Tierärzte im Konsument-Test   »
03.10.2007   Blauer Hund: Tierärzte-Kampagne gegen Hundebisse   »
04.12.2006   Tierärztekammer- Pressepreis an ORF-Redakteurin verliehen   »
04.10.2006   Neue Website der Österreichischen Tierärztekammer   »
25.09.2002   Konsument-Test: 16 Tierärzte aus Wien   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction