ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Mensch-Hund Verhältnis» Mensch-Hunde Verhältnis

Neue Studie: Kinder mit Hunden als Haustiere haben besseren Lernerfolg


Mag. Niki Koch, Geschäftsführerin von Koch Heimtiernahrung
Eukanuba- Umfrage an 400 Eltern von Schülern im Alter zwischen 13 und 15 Jahren

Es gibt kaum ein Kind, das nicht von einem Haustier träumt. Bei den Freizeitinteressen steht das Tier nach einer Umfrage des Instituts für Freizeitforschung noch vor Sport, Musik und Fernsehen an erster Stelle.

Eine aktuelle Studie, die von Eukanuba in Auftrag gegeben wurde verdeutlicht, dass Hunde als Haustier nicht nur als Spielpartner optimal geeignet sind, sondern auch zu deutlich verbesserten Schulleistungen führen. Insgesamt wurden im Rahmen einer repräsentativen Untersuchung 400 Eltern von 13 bis 15jährigen Schülern im deutschsprachigen Raum befragt.

Das Ergebnis: Schüler mit einer engen Kind- Hund- Beziehung haben signifikant bessere Noten als ihre Altersgenossen ohne Tiere. "Es zeigt sich ganz deutlich, dass sich die Kinder wohler fühlen und konzentrierter arbeiten, wenn ihnen der Hund bei den Hausaufgaben Gesellschaft leistet", betont Mag. Niki Koch, Geschäftsführerin von Koch Heimtiernahrung in Steyregg. Das Unternehmen ist Generalimporteur von Eukanuba und Iams in Österreich.

Soziale Kompetenz der Kinder wird bei guter Beziehung zum Hund verbessert

Die aktuelle von Eukanuba im deutschsprachigen Raum in Auftrag gegebene Studie bestätigt damit mehrere Untersuchungen an europäischen Universitäten (Cambridge, Utrecht, Besancon), die allesamt festgestellt haben, dass sich Kinder mit einem Vierbeiner im Haushalt positiver entwickeln als ihre Altersgenossen ohne Tiere.

Die deutlich besseren Schulnoten entstehen durch eine höhere Konzentrationsfähigkeit und eine bessere Bewältigung von Misserfolgen, betonen die Autoren der Untersuchung. Vor allem in den Fächern Mathematik, Physik und Kunstgeschichte waren deutlich bessere Noten festzustellen.

Durch einen Hund als Haustier, der voll in die Familie integriert ist, kann die Motivation am Lernen und an Leistung deutlich gesteigert werden. Mit dem vierbeinigen Freund wird bei den Kindern das Verantwortungsbewusstsein gefördert und eine erhöhte Team- und Kommunikationsfähigkeit entwickelt. 

Optimale Ausbildung der Welpen zur Integration der Tiere in die Familie von großer Bedeutung

Damit sich eine optimale Beziehung zwischen Hund und Kind entwickeln kann, ist aber eine optimale Ausbildung der Tiere von besonderer Bedeutung.

Die Eukanuba- Welpenschule ist die größte Hundeschule Österreichs und fördert den verantwortungsbewussten Umgang der Hundehalter mit ihren Tieren. Die Jungtiere gewöhnen sich frühzeitig an die Umwelt und lernen, in entscheidenden Situationen dem Wort ihrer Besitzer zu gehorchen.

Die Ausbildung des Hundes beginnt mit einheitlichen Ausbildungskriterien in spielerischer Form bereits ab der 9.Lebenswoche. Unter fachlicher Betreuung wird die Gewöhnung an Lärm ebenso trainiert wie das richtige Verhalten bei fremden Personen und Hunden.

Mit 3.700 ausgebildeten Junghunden pro Jahr besuchen über 12% aller Welpen in Österreich die Eukanuba- Welpenschule. Allerdings absolvieren nur ein Drittel aller neuen Hundebesitzer mit ihren Welpen auch einen Abrichtkurs. Von den Welpen, die in Österreich mit ihren Besitzern einen Kurs besuchen, werden 37% in dieser Welpenschule ausgebildet.

Die Eukanuba- Welpenschulen werden in Österreich bei 73 Vereinen angeboten. Die meisten teilnehmenden Vereine gibt es in NÖ. mit 24 Hundeclubs gefolgt von OÖ. mit 14 Welpenschulen. Informationen sind unter 0664/34 11 400 oder www.eukanuba.at erhältlich.



Hunde wirken sich auf den Lernerfolg von Kindern positiv aus
Richtige Ernährung verbessert die Lernfähigkeit von Hundewelpen


Die richtige Ernährung ist für die optimale Entwicklung der Welpen von großer Bedeutung. Kürzlich erbrachte eine weitere Studie von Eukanuba den Nachweis, dass die Lernfähigkeit von Hundewelpen durch die richtige Nahrung verbessert. Eukanuba betreibt seit mehr als 50 Jahren Forschung und Entwicklung im Bereich der Ernährung von Haustieren.

DHA (Docosahexaensäure) ist eine ungesättigte Omega-3-Fettsäure und bei Säuglingen als wichtiger Nährstoff für eine gesunde Hirnentwicklung anerkannt. Die Studie zeigt, dass dieser Nährstoff auch auf die Lernfähigkeit und Erziehbarkeit von Hundewelpen positive Auswirkungen hat.

Über 100% mehr Lernerfolg bei hohem DHA- Anteil in der Nahrung

Im Rahmen der klinischen Studie wurden 39 Welpen ähnlicher genetischer Herkunft untersucht. Die Junghunde wurden in zwei Gruppen geteilt und erhielten eine fast identische Nahrung, die sich nur im DHA- Gehalt unterschieden hat.

Dann wurde den Welpen eine Lernaufgabe gestellt: Die Junghunde wurden trainiert, unterschiedliche Symbole verschiedenen Richtungen zuzuordnen. Je nachdem, ob ihnen eine Tafel mit einem Kreis oder einem Quadrat gezeigt wurde, mussten sie nach rechts bzw. links laufen.

Die richtige Entscheidung wurde mit einer Futtergabe belohnt. Nach einem fünftägigen Training, in dem die Welpen lernen sollten, die geometrische Form mit einer Richtung zu assoziieren, wurden die Tiere 25 Tage lang in zwei Gruppen getestet. Für ein positives Ergebnis mussten die Welpen in zwei aufeinanderfolgenden Trainingseinheiten 80% korrekte Entscheidungen treffen. 

Die Studie brachte ein sensationelles Ergebnis: In der Gruppe mit erhöhtem DHA- Anteil in der Nahrung lösten 13 von 19 Welpen (69%) die Aufgabe. Das sind mehr als doppelt so viele Welpen als in der Gruppe mit geringem DHA- Nahrungsanteil, wo 6 von 20 Welpen (30%) bei der Lösung der Aufgabenstellung erfolgreich waren.

„Damit konnte erstmals der wissenschaftliche Nachweis erbracht werden, dass die richtige Nahrung Welpen lernfähiger macht“, stellt Mag. Koch fest.

www.eukanuba.at

 

Weitere Meldungen

23.04.2020   Pädagogen auf vier Pfoten: Hunde als Nachhilfelehrer   »
02.12.2018   Studie: Hunde können Herzgesundheit stärken   »
14.09.2018   Tagung: Das vergesellschaftete Tier   »
19.12.2015   Zwischen-menschliche Bindungsmuster spiegeln sich in Kind-Hund-Interaktion wider   »
22.08.2015   Aktuelle Studie: Vierbeiner fördern Freundschaften   »
28.06.2015   Zukunftstrend: Hunde am Arbeitsplatz   »
01.05.2014   Tierisch glücklich: wer mit einem Vierbeiner lebt, ist ausgeglichener und hat mehr zu Lachen   »
02.01.2012   Umfrage belegt: Hunde vertreiben Einsamkeitsgefühle   »
07.07.2010   So wirken Hunde auf unsere Hormone   »
03.02.2010   Canine Science Forum 2010   »
21.04.2009   Diplomarbeit: Zufrieden und gesund mit Hund   »
12.06.2008   Die drei Typen von Hundehaltern   »
14.05.2008   Konflikte und Beziehungs-Stress: Hunde entspannen   »
19.03.2007   Aktuelle Umfrage belegt: Heimtiere helfen in belastenden Lebenslagen   »
13.02.2007   Hund und Mensch - wer sozialisierte wem?   »
06.02.2007   Auf den Hund gekommen: Forschungsprojekt "Hund und Halter" an der Universität Wien   »
24.02.2005   Pisa und Hunde in der Schule   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2020 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction