ÖsterreichDeutschlandSchweiz powered by Seite drucken
Themen  
Topnews
News aus der Welt der Hunde
Kurzmeldungen Hunde-Welt
Kurzmeldungen aus der Welt der Hunde
Hunde-Seminare
Workshops, Weiterbildung, Veranstaltungen
Hunde-Schulen und Hundetrainer
Konzepte, Anbieter, Veranstaltungen
Hunde-Rassen
alle Rassen, alle Infos
Hundehaltung
Leben mit Hunden
Hundeausstellungen und Haustiermessen
Aktuelles und Rückblicke
Hundezucht
Verbände, Clubs und Ausstellungen
Hundesport
Sport und Hundearbeit
Rettungshunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Diensthunde
Organisationen, Ausbildung, Einsätze
Hunde-Buch Magazin
Aktuelle Bücher, Kalender, Software
Hunde-Zeitschriften
Lesestoff für Hundefreunde
Hunde im TV
Coaching und Tier-Vermittlung
Hundenahrung
Trockennahrung, Feuchtnahrung, Snacks
Zubehör und Pflege
Fellpflege, Parasitenschutz, Hygiene
Mensch-Hund Verhältnis
Tiergestützte Therapie mit Hunden
Zoofachhandel und Hundeläden
Aktionen, Angebote, Neuigkeiten
Hundegesundheit
Tierärzte, Krankheiten, Diäten, Alternativen
Hunde-Verhalten
Hundeverhalten und Verhaltenstherapeuten
Hunde-Betreuung
Hundesitter, Hundepensionen, Hundebetreuung ...
Hunde Urlaub
Urlaub in Österreich mit dem Hund
Hundesalons in Österreich
Hundefriseure und Hundepflege
Hundeportraits
Zeichnungen und Gemälde
Tierbestattung und Tierkrematorien
Abschied vom Tier in Österreich
Tierkommunikation in Österreich
Verzeichnis und Neuigkeiten
Tier-Kinesiologie in Österreich
Neuigkeiten, Ausbildung und Anbieter
Tierenergetiker
Neuigkeiten und Verzeichnis
Tierschutz in Österreich
entlaufen, gefunden, Tierschutzhäuser
Tiersuche
Notfalltiere, vermisste und gefundene Tiere
Neu auf Hundewelt.at
Alle Nachrichten aus der Hundewelt
Werbung auf Hundewelt
Sie möchten Ihre Website, Ihre Produkte oder Ihr Unternehmen auf Hundewelt.at bewerben


Sie sind hier: » Startseite» Österreich» Topnews» Top News 2011

Giftköder Radar App

Giftköder Radar - Die erste App für iPhone und iPod Touch, die den Hundehalter automatisch vor tödlichen Köderfallen in der Umgebung seines Hundes warnt.

Die Meldungen häufen sich: Fast täglich müssen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz viele Hunde elendig verenden, weil die Kommunen bei der Rattenbekämpfung zu unvorsichtig waren oder weil brutale Tierquäler ganz bewusst tödliche Fallen auslegt haben. Verhindern kann man das Auslegen dieser Giftköder nicht!

Aber es gibt einen wirksamen Schutz! „Giftköder Radar“ ist die erste App für das iPhone und den iPod Touch, die den Hundehalter vollautomatisch vor bekannten und archivierten Giftködern in seiner Umgebung warnt. Mit der App kann sich der Benutzer aber nicht nur bereits vorhandene Fundorte auf einer Karte anzeigen lassen, sondern es ist darüber hinaus sogar möglich, eine „persönliche Sicherheitszone“ für den eigenen Hund zu definieren.

In Tageszeitungen und sozialen Netzwerken häufen sich die Meldungen über Hunde, die entweder durch das von den örtlichen Kommunen ausgelegte Rattengift oder durch „präparierte Leckerli“ zu Tode gekommen sind. Nicht selten spicken kriminelle Tierquäler diese tödlichen Fallen zusätzlich mit Nadeln, Glassplittern oder Rasierklingen. Einem Hund, der die so genannten „Giftköder“ auf seiner täglichen „Gassirunde“ gefressen hat, steht oftmals ein sehr langsamer und qualvoller Tod bevor.

Die stetig ansteigende Zahl von elendig verendeten Hunden sorgen bei vielen Haltern zunehmend für ein Gefühl der Unsicherheit: Wie kann man seinen Hund schützen und wie kann man andere Hundebesitzer möglichst schnell vor solchen Giftködern warnen? Eine gute Möglichkeit, seinem Hund zu schützen, bietet die App „Giftköder Radar“, die sich dem Anwender als mobiles Warnsystem für iPhone und iPod Touch anbietet.

Die App kann das Auslegen und Fressen eines Giftköders nicht verhindern, aber sie kann durch schnelle und ortsbezogene Informationen dafür sorgen, dass der Hundehalter potenziell gefährliche Gebiete rechtzeitig erkennt und somit beim Spaziergang mit dem Hund meiden kann.

Im Vergleich zu vielen anderen Informationsquellen, wo sich der Hundehalter stets selbst über die aktuelle Gefahrenlage informieren muss, bietet die „Giftköder Radar App“ ein wesentliches „mehr“ an Komfort, denn direkt nach dem Start der App kann der Anwender mit max. 2 Klicks eine „persönliche Sicherheitszone“ für seinen Hund einrichten.

Einmal eingerichtet, wird er dann bei jeder Änderung der Gefahrenlage innerhalb seiner definierten „Sicherheitszone“ vollautomatisch und kostenlos per Push-Benachrichtigung auf seinem Smartphone informiert. Für Ausflüge, Urlaubsreisen oder sonstige Ortswechsel kann die „Sicherheitszone“ natürlich jederzeit an einen anderen Ort verlegt werden.

Giftköder-Radar: Soziale Netzwerke

Viele Halter der verschiedensten Hunderassen nutzen das soziale Netzwerk Facebook um wichtige Informationen mit Freunden und Bekannten zu teilen.

„Giftköder Radar“ knüpft nahtlos an dieses Verhalten an, denn jeder in der App angezeigte Giftköder-Fundort kann selbstverständlich mit genauen Positionsangaben auf der Facebook Pinnwand des Benutzers veröffentlicht werden. So lassen sich andere Hundehalter noch schneller und noch effektiver vor den aktuellen „Giftköder-Fallen“ warnen.

Giftköder-Radar: Fundorte melden

Jeder Nutzer kann sich auf Wunsch aktiv an „Giftköder Radar“ beteiligen. Über ein komfortables Formular innerhalb der App lassen sich neue Meldungen direkt an den Betreiber versenden. Nach einer genauen redaktionellen Prüfung der Angaben stehen diese Informationen dann nicht nur den eigenen Kontakten auf Facebook, sondern allen Anwendern der „Giftköder Radar App“ zur Verfügung.

Giftköder-Radar: Ab sofort im AppStore

Die App ist ab sofort in deutscher Sprache in den Rubriken „News“ und „Lifestyle“ zu einem Preis von 1,59 EUR im Apple AppStore verfügbar. Eine Universal-Version, die auch auf dem Apple iPad genutzt werden kann und eine Vielzahl neuer Funktionen sind bereits in Kürze als kostenloses Update verfügbar.

Käufer der App helfen nicht nur dabei dieses einzigartige Projekt zu unterstützen, sondern sie leisten auch einen aktiven Beitrag zum Tierschutz. Einen Teil der Einnahmen aus dem Verkauf dieser App werden zur Unterstützung notleidender Hunde an verschiedene Tierheime und Auffangstationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz gespendet.

www.giftkoeder-radar.com

 

Weitere Meldungen

25.02.2021   Briefmarkenheft mit Martin Rütter: Österreichische Post kommt auf den Hund   »
25.02.2021   Gut Aiderbichl tanzt „Jerusalema“   »
22.02.2021   Arthrose ist die häufigste Ursache für Schmerzen beim Hund   »
17.02.2021   Kastration ganz ohne Operation und für einen begrenzten Zeitraum - ein Implantat macht's möglich   »
10.02.2021   Single-Protein und PUR-Reinfleischdosen   »
09.02.2021   Webinar für Hundebesitzer: Epilepsie bei Hunden   »
02.02.2021   Gut Aiderbichl Henndorf öffnet am 8. Februar 2021   »
29.01.2021   Diplomlehrgang zur geprüften Fachkraft für tiergestützte Therapie und tiergestützte Fördermaßnahmen   »
28.01.2021   Zeit daheim: Beschäftigung für Hunde   »
27.01.2021   Emotionen bei Hunden sehen lernen   »
19.01.2021   Tiere im Lockdown: Auf zwei Beinen und vier Pfoten die Stadt entdecken   »
19.01.2021   Winterzeit ist Hustenzeit: Mit einer starken Abwehr fit durch den Winter   »
17.01.2021   Bei anhaltender Kälte auch Winterbekleidung für Hunde   »
17.01.2021   Wintersport Skijöring: Mit Hund und Skiern auf der Loipe   »
15.01.2021   Produktrückruf: PEDIGREE Adult mit Huhn & Gemüse Trockenfutter für Hunde   »
11.01.2021   Erkennbarer Rückgang in Aktivität und Spaziergängen bei europäischen Hundehaltern während des Lockdowns   »
04.01.2021   Dogsworld Transportboxen für Hunde mit dem 3D-Boxenkonfigurator selbst planen   »
04.01.2021   Neuerscheinung: Futtermittel-Allergien beim Hund   »
21.12.2020   Herzenswunsch: Ein Helfer auf vier Beinen   »
21.12.2020   Gut Aiderbichl kann jetzt am 24. und 25. Dezember 2020 doch nicht öffnen   »
21.12.2020   Weihnachten feiern mit Heimtieren – aber bitte artgerecht!   »
14.12.2020   Fressnapf Österreich spendet 15.000 Euro an Gut Aiderbichl   »
09.12.2020   Interaktive Spiele: Positive Erfahrungen für den Hund   »
07.12.2020   „Die Hundebrille aus dem Weltall“ für Kids   »
07.12.2020   Spulwurmeier im Wohnbereich – Haustiere können krankmachende Parasiten unbemerkt einschleppen   »


Suchen
Schnell-Suche
Sie suchen etwas Spezielles? Einfach Suchbegriff ins Feld eingeben und los:




© 2021 hundewelt.at  |  Nutzungsbedingungen  |  Datenschutzerklärung  |  Kontakt/Impressum  |  Partner
Content Management System by SiteWare CMS  |  Design & Technology by jimpanse.biz & COMMUNITOR WebProduction